Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Dreister Kassenräuber in Döbeln flüchtet per Fahrrad
Region Döbeln Dreister Kassenräuber in Döbeln flüchtet per Fahrrad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:32 18.04.2014

Mit roher Gewalt riss er die elektronische Registrierkasse aus der Verankerung und schleppte die Geldkassette aus dem Laden. Zu diesem Zeitpunkt, kurz vor Ladenschluss, waren noch etwa fünf bis sechs Kunden und zwei Verkäuferinnen in dem Geschäft. Eine Kundin rief noch "Hallo, eure Kasse wird gerade geklaut." Doch da war der Mann mit der Geldkassette und den Einnahmen der letzten Stunden schon durch die Tür. Zeugen im und vor dem Geschäft sagten gegenüber der Polizei aus, dass es sich bei dem nicht vermummten Unbekannten um einen jungen, schlanken Mann handeln soll, der mit einem Fahrrad und der Kassenlade in der Hand vom Obermarkt über die Sattelstraße in Richtung Ritterstraße geflüchtet ist. Die Polizei bittet um Mithilfe: Wer hat am Donnerstag, gegen 18 Uhr, Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit der Straftat stehen könnten? Wer kann Angaben zu dem Mann und dessen derzeitigen Aufenthalt machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Döbeln unter Telefon 03431/6590 entgegen.

Das Verkaufspersonal im Mäc-Geiz-Geschäft ist unterdessen verunsichert. Seit Oktober hat es bereits zwei Einbrüche und drei versuchte Einbrüche in das Geschäft am Obermarkt gegeben. Bei den versuchten Einbrüchen hatte offenbar die extra installierte Alarmanlage die Täter abgeschreckt.

Erst vor wenigen Tagen wurde ein Tabak- und Zeitungsgeschäft am Obermarkt ausgeraubt. Die Täter drangen nachts durch die Hintertür des Ladens ein und entwendeten Tabakwaren im Wert von 4000 Euro. Der Überfall auf eine 40-jährige Verkäuferin im City-Parkhaus in der Ritterstraße am 22. März fügt sich ebenfalls in die Liste schwerer Straftaten, die sich in der jüngeren Vergangenheit im Döbelner Stadtzentrum ereignet hatten. Die Ermittler sehen die Taten in einem möglichen Zusammenhang mit einer Beschaffungskriminalität, die von Drogenabhängigen begangen werden. Auch wenn es dazu nach wie vor keine konkreten Hinweise gibt - die Einfuhr von Crystal aus der tschechischen Republik hat auch in Döbeln stark zugenommen.

"Unsere Ermittlungen zu dem Raubüberfall im Parkhaus laufen. Es gibt aber noch keine bahnbrechenden Erkenntnisse", sagte am Donnerstag Frank Fischer, Sprecher der Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge. Der Raub am Sonnabend, dem 22. März, geschah gegen 8.15 Uhr auf dem dritten Parkdeck des Döbelner Parkhauses in der Ritterstraße. Der Täter war bekleidet mit einer grünen Latzhose, einer Kapuzenjacke und mit einer schwarze Sturmhaube maskiert. Der Unbekannte ist etwa 1,80 bis 1,90 Meter groß, schlank und wirkte sehr ungepflegt. Das Polizeirevier Döbeln bittet unter Telefon 03431/ 65 90 dringend um Hinweise und fragt: "Wer hat an jenem Sonnabendmorgen im Bereich des Parkhauses, in der Ritterstraße, der Bäckerstraße oder der Breiten Straße Beobachtungen gemacht, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Hinweise zum beschriebenen Täter geben?"

Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bezugnehmend auf die Berichterstattung der DAZ zum Auslaufen der Bürgerarbeit (Ausgabe vom 17. April) erklärt die mittelsächsische SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Simone Raatz: "Dass das Projekt ausläuft, bedaure ich sehr. Durch dieses Projekt haben viele Menschen eine sinnstiftende Beschäftigung in den verschiedensten Bereichen unserer Kommunen gefunden.

18.04.2014

Michael Horn lebt ein Leben für die Gastronomie. Sein Werdegang gleicht einer einzigen Erfolgsgeschichte. Vor 23 Jahren als Imbissbetreiber angefangen, arbeitete er sich Stück für Stück zur eigenen Gaststätte.

18.04.2014

Überfall auf Döbelner Einkaufsmarkt: Am Mittwochabend, gegen 18 Uhr, haben unbekannte Täter die Mäc-Geiz-Filiale am Döbelner Obermarkt überfallen. Als die Verkäuferin (31) für einen kurzen Moment den Kassenbereich verlassen musste, nutzte das ein unbekannter Täter, um aus der Kasse die Kassenlade mit ein paar hundert Euro Bargeld zu entwenden.

17.04.2014
Anzeige