Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Leisnig: So schnappt sich Zoé einen Löwen
Region Döbeln Leisnig: So schnappt sich Zoé einen Löwen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 01.06.2018
Die Besten beim Lesewettbewerb (von links) Gewinnerin Zoé Scholz, Zweitplatzierte Olivia Dörr und die Dritte, Hanna Kühn Quelle: Sven Bartsch
Leisnig

Zoé Scholz aus der Klasse 3a der Sigismund-Reschke-Grundschule in Leisnig, Landkreis Mittelsachsen, holte beim Vorlesewettbewerb die begehrte Sieger-Trophäe: den Plüsch-Leselöwen.

Die Besten strahlen um die Wette (von links): Zoé Scholz, Olivia Dörr und Hanna Kühn. Olivia besucht die zweite Klasse, Zoé und Hanna gehen schon in die Dritte. Quelle: Sven Bartsch

Oliva erst zweite Klasse und schon eine der Besten

Die Konkurrenz war groß. Schon aus den zweiten Klassen traten einige Mädchen an. Einen Achtungserfolg erzielte Olivia Dörr. Sie besucht erst die Klasse 2a, kämpfte sich am Mittwoch jedoch bereits auf den zweiten Platz vor. Mit der entsprechenden Wettkampferfahrung hat sie im kommenden Jahr gute Chancen, ganz vorn zu punkten. Auf Platz drei landete am Mittwoch Hanna Kühn aus der Klasse 3b.

Verlag unterstützt Stadtbibliothek

Zum Vorlesewettbewerb traten dieses Jahr zwölf Grundschüler der Klassenstufen zwei bis vier an. Bei dieser Aktion der Leseförderung für Kinder wird die Leisniger Stadtbibliothek vom Loewe-Verlag Bindlach bei der Prämierung mit Sach- und Buchpreisen unterstützt.

Immer auch eine kleine Party

In Leisnig ist der Vorlesewettbewerb immer mit einer kleinen Feier unter freiem Himmel auf dem Stadtgut-Hof verbunden. Er soll so zu einem Erlebnis für die Kinder werden, das sie auch im darauf folgenden Jahr ermutigt, an dem Wettbewerb teilzunehmen – auch wenn es für einen der vorderen Plätze logischerweise nicht für alle reichen kann.

Viel dreht sich um Motivation

Auch der alljährliche Buchsommer ist in Leisnig für alle erfolgreichen Teilnehmer mit einer großen Abschlussfeier verknüpft. Die verschiedenen Leisniger Leseförderaktionen bestehen zu einem großen Teil aus Motivation.

Die Abschlussparty vom Buchsommer wurde im vergangenen Jahr im Freibad gefeiert. Wenn Kinder lesen sollen, funktioniert vieles mit Motivation, weiß Bibliotheksmitarbeiterin Konstanze Eulitz. Quelle: Sven Bartsch

Siegerehrung als Abschluss der Party

Deshalb wird auch mit dem Vorlesewettbewerb immer ein kleines Fest im Hof des Stadtgutes verbunden, so dass der Tag einen schönen Abschluss für die teilnehmenden Kinder bekommt. Nach der kleinen Feier wird es dann bei der Siegerehrung spannend.

Und ab nach vorn: Zur Siegerehrung gibt es für die Besten Vorleser die Preise und für die anderen erfolgreichen Teilnehmer eine Urkunde. Quelle: Sven Bartsch

Buch-Oase Döbeln unterstützt Leisniger Wettbewerb

Für den Erstplatzierten gibt es das beliebte Löwen-Maskottchen und ein Buch. Der zweite Preisträger darf sich zwei Bücher aus dem Verlagsprogramm aussuchen und der dritte eines. Aussuchen werden sich die Leser-Kinder ihre Preise in der Buch-Oase in Döbeln, mit der die Leisniger Stadtbibliothek zusammen arbeitet.

Von Lehrern und Eltern gibt es den großen Schlussapplaus. Beim Wettbewerb sind sie das Publikum, vor dem die Vorleser eine gute Figur machen müssen und sich vor allem ihr Lampenfieber nicht anmerken lassen dürfen. Ihre Leseleistung hingegen wird von einer Jury bewertet. Quelle: Sven Bartsch

Vincent Börner hält Ehre der Jungs hoch

Weitere Teilnehmer beim Lesewettbewerb 2018 waren aus der Klassenstufe 2 Emma Rost, Lina Zielinski sowie Melissa Priemer. Aus der Klassenstufe 3 lasen mit Maja Weißhuhn sowie Julia Diesmann. Aus der Klassenstufe 4 war mit Vincent Börner der einzige Junge mit dabei, außerdem Luisa Schulze, Jolina Risse und Vivien Wadewitz.

Von Steffi Robak

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Döbeln Fördermittelverlust in Leisnig - Ist Widerstand aus Brösen Schuld?

Der Bau von Abwasseranlagen in Brösen macht Ärger: Wegen Bauverzugs werden keine Fördermittel gezahlt. Der Vorsitzende vom Abwasserzweckverband Leisnig schiebt es auf lange Bearbeitungszeiten beim Landratsamt. Der stellvertretende Landrat schießt zurück und bringt die Gründe zur Sprache.

01.06.2018

Mit Dr. Andreas Plath holt sich das Krankenhaus eine weitere Spezialisierung ins Haus und stellt sich für die Patienten breiter auf.

31.05.2018

Schaufenster am Markt 13 in Roßwein und in der Mühlstraße sind mit politisch motivierten Schriftzügen versehen worden. Der Eigentümer hat Strafanzeige gestellt.

03.06.2018