Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln ELO-Klänge auf Döbelner Obermarkt
Region Döbeln ELO-Klänge auf Döbelner Obermarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:58 19.07.2013

"Wir haben etwas gesucht, was die breite Masse anspricht, etwas Besonderes und auch etwas Bekanntes. Ich denke, damit haben wir das Richtige gefunden", sagt Döbelns Kulturchefin Angela Petzold. Bei der Suche geholfen hat Staupitzbad-Betreiber Uwe Prinzing, der sich bereits für die technische Umsetzung des Auftrittes den Kopf zerbricht. Doch wer spielt denn nun? Die Gruppe heißt Electric Light Orchestra performed by Phil Bates (der lange Titel muss aus rechtlichen Gründen sein) - eine ELO-Nachfolger-Band aus dem britischen Birmingham. Damit ist schon mal eines ganz sicher: Roll over beethoven wird in dieser Nacht über die Köpfe der Party-Gäste hinweg rollen - beflügelt von den Streichern des Berlin String Ensembles, die gemeinsam mit der Gruppe auftreten und für den markant rockig-klassischen Sound sorgen.

Das Ganze heißt dann Musiknacht, zu der noch Auftritte der jungen Döbelner Rockband Major C, von Solisten der Musikschule Döbeln und des Mainzer Duos Bender & Schillinger gehören werden. Anstimmen ist um 20 Uhr. Die Bühne soll am Eingang Straße des Friedens stehen. Flutbilder auf Leinwand werden das Spektakel begleiten.

Das wäre aber bereits Teil zwei der Veranstaltung. Sie beginnt mit der feierlichen Übergabe der Flutstiefel im Rathaussaal, gestiftet von der Döbelner Allgemeinen Zeitung, der Kreissparkasse Döbeln und vom Landkreis Mittelsachsen. Aus den Goldenen Stiefeln 2013 werden also Flutstiefel. Noch immer können für diese Auszeichnung Vorschläge unterbreitet werden.

Dritter Bestandteil des großen Dankeschöns ist die Eröffnung einer Dokumentations-Ausstellung zur Flutkatastrophe 2013. Zu sehen sein werden aufbereitete, berührende Pressefotos der örtlichen Tageszeitungen und private Bilder, die während der Juni-Flut entstanden sind. Olaf Büchel

Die Classic Rock-Songs des Electric Light Orchestra gehören zu den beliebtesten Oldie-Hits. Kaum eine andere große Band hat so viele zeitlose Ohrwürmer produziert wie ELO, die ihre Musik mit klassischen Streicher-Arrangements verband.

Phil Bates, Sänger und Gitarrist des Electric Light Orchestra Part II (gegründet 1990) und als solcher ein Nachfolger des legendären Band-Leiters Jeff Lynne, lässt für alte und neue Fans die größten Hits der Rocklegende wieder aufleben.

Dazu gehören: Roll over beethoven, Don't bring me down, Telephone Line und Sweet talking woman.

Nach langer und intensiver Suche hat Bates exzellente Instrumentalisten und Sänger gefunden, um den großartigen, unverwechselbaren ELO-Sound zu reproduzieren. Nicht ganz so orchestral wie das Original, aber umso rockiger geht diese neue Formation ans Werk.

Den besonderen Charme macht dabei aus, dass die Musiker mit dem notwendigen Respekt an den "altehrwürdigen" Sound herangehen und damit stilsicher und ideenreich neue Maßstäbe setzen.

Wahrhaft aufsehenerregend und Gänsehaut erzeugend überstrahlt die Stimme von Phil Bates den kompakten Sound der Band. Ohne Zweifel ist er einer der besten Vokalisten der Welt.

Auch beim Konzert in Döbeln wird es die typische Streichermusik geben, in diesem Fall gespielt von Musikern des Berlin String Ensembles.

Das ELO-Original wurde 1970 in Birmingham von Roy Wood, Jeff Lynne und Bev Bevan gegründet. Alle drei Musiker waren vormals Mitglieder der Band The Move. Das selbst gesteckte Ziel war, dort weiterzumachen, wo die Beatles mit I am the walrus aufgehört hatten, also mit einer Verbindung von Rockmusik und avantgardistisch-klassischer Musik. 1987 löste Jeff Lynne ELO auf.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ob Strohballenkinder, zuckende Blitze, Sonnenuntergänge am Meer oder schön blühende Pflanzen - ab sofort sind uns wieder Ihre schönsten Sommeraufnahmen willkommen.

19.07.2013

Junge Leute und ihre Ausbilder lassen weiße Tauben an einem Sommertag in den Himmel steigen. Es ist ein Sommertag, den vor allem 19 Frauen und Männer nicht vergessen werden.

19.07.2013

Jetzt wird es ernst mit der Container-Krippe: Der Stadtrat hat in der vorigen Woche sowohl für die vorbereitenden Tiefbauarbeiten, als auch für die Lieferung und Montage der Raummodule die Aufträge vergeben.

18.07.2013
Anzeige