Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln EP Schmalfuß zieht im Juni ins ehemalige Geschäft Samen-Wagner ein
Region Döbeln EP Schmalfuß zieht im Juni ins ehemalige Geschäft Samen-Wagner ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 08.02.2018
Der Heimelektronik-Spezialist wechselt von der Johannisstraße an den Obermarkt. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Döbeln

Jetzt ist es amtlich: In die zur Zeit noch leer stehenden Geschäftsräume von Samen-Wagner am Döbelner Obermarkt zieht im Sommer der Heim-Elektronik-Spezialist EP Schmalfuß aus der Johannisstraße. Das bestätigte Inhaber Steffen Matthes (51). „Wir haben schon länger über einen neuen Standort in Döbeln nachgedacht und das, obwohl wir mit unserem Vermieter der TAG Wohnen ein sehr gutes Verhältnis haben“, sagt Matthes. Über dem traditionsreichen Geschäft an der Johannisstraße/Ecke Niedermarkt stehen zwei graue Neubaublöcke von 1981. Die TAG plant seit einigen Jahren das Eck Johannisstraße 1 bis 3 und Zwingerstraße 40, 44 und 45 in nächster Zeit wieder zu einem attraktiven zentrumsnahen Wohnanlage zu sanieren und umzubauen.

Steffen Matthes und sein sechsköpfiges Team haben sich deshalb nach einem neuen Geschäft in ähnlicher Größe umgeschaut und zunächst auch bei der TAG nach geeigneten neuen Räumen angefragt. Fündig wurden die Elektronic Partner bei Thomas Wagner, der bis November am Obermarkt seinen Markt für Gartenbedarf und einen traditionsreichen Samengroßhandel betrieb.

„In den neuen Räumen haben Handwerker bereits mit ersten Umbauarbeiten begonnen. Wir wollen unseren Mietvertrag mit der TAG noch bis Ende Juni erfüllen, weil wir immer gut partnerschaftlich miteinander umgegangen sind. Am Obermarkt wollen wir allerdings schon am 29. Juni große Neueröffnung feiern. Das Datum ist gut, denn an diesem Freitag ist kein Spiel der Fußball WM“, sagt Steffen Matthes. Im neuen Geschäft wird EP Schmalfuß sein Sortiment vergrößern und will die Waren präsentieren, wie sie zuhause beim Kunden stehen würden. Zum Angebot werden neben Unterhaltungselektronik, Fernsehen, Ton, Sat, Handy aber Waschmaschinen und Küchengeräte gehören. „Wir wollen Technik erlebbar machen und den Kunden dazu Beratung, Service, Lieferung, Einbau und das Einrichten der Technik anbieten“, sagt Steffen Matthes. Aktuell wird für das neue Geschäft am Obermarkt der Ladenumbau geplant und ein für die Einkaufsgemeinschaft EP typischer Ladenbau bestellt.

Die TAG Wohnen will das graue Elend an der Johannisstraße vielleicht noch in diesem Jahr anfassen und neugestalten. Bereits 2015 war das Grundstück vermessen worden. Die Pläne waren zuletzt noch einmal auf Eis gelegt worden, weil andere Investitionen, etwa in das Gebäude am Niedermarkt 23/25, Vorrang hatten und die Pläne für das „Johannis-Carré“ nochmals geprüft werden sollten. Die TAG besitzt und vermietet in Döbeln 2200 Wohnungen und Gewerbeobjekte.

Von Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In dieser Woche haben Marlies Przybilla, Leiterin des Tierheims Wiesengrund in Ostrau, und ihre Mitstreiter den bis 31. Januar von Christiaan Danhoff betriebenen Hundegnadenhof in Jahna ausgeräumt. „Putzen, putzen, putzen“, heißt es seitdem.

11.03.2018

Roßwein soll eine innerörtliche Beschilderung bekommen. Im Zukunftsforum ist darüber diskutiert worden.

08.02.2018

Glück im Unglück hatte die Gemeinde Zschaitz-Ottewig während des Sturmtiefs Friederike: Eine Eiche stürzte auf den Gastank am Sportplatz, fast die Hälfte des Gases entwich. Für die Zukunft hat die Kommune nun vorgesorgt. Weitere Schäden gab es an der Kita, am Bauhof und an einer Telefonleitung.

07.02.2018
Anzeige