Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Eckert-Schulen verlassen alte Döbelner Poliklinik – Flüchtlinge kein Grund für Umzug
Region Döbeln Eckert-Schulen verlassen alte Döbelner Poliklinik – Flüchtlinge kein Grund für Umzug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 16.12.2015
In der alten Poliklinik sollen Flüchtlinge unterkommen. Aber deswegen ziehen die Eckert-Schulen nicht aus dem Gebäude aus, das dem Landkreis gehört. Quelle: Archiv/Wolfgang Sens
Anzeige
Döbeln

In die alte Poliklinik an der Mastener Straße ziehen Asylbewerber – deswegen verlassen die Eckert-Schulen das Objekt. Diesen Zusammenhang zu sehen, liegt nahe. Aber das ist falsch. Der Bildungsträger muss nicht gehen. Er zieht freiwillig um. „Wir platzen aus allen Nähten, unsere Kapazitäten waren erschöpft“, sagt Ramona Lieschke, Regionalleiterin der Eckert-Schulen für Sachsen und Thüringen. Darum hat der Bildungsträger seit Sommer nach anderen Räumen gesucht und ist am Röschengrundweg fündig geworden. Auf drei Etagen haben die Eckert-Schulen hier nun genügend Platz.

„Der Mietvertrag wurde seitens der Schule gekündigt“, sagt André Kaiser, Pressesprecher des Landratsamtes Mittelsachsen. Denn die ehemalige Döbelner Poliklinik gehört dem Landkreis. Deswegen kann er das Gebäude auch recht unproblematisch zur Asyl-Unterkunft einrichten. Auf die Frage, ob die Eckert-Schulen deswegen aus dem Alt-Krankenhaus ausziehen, antwortet Kreissprecher Kaiser mit einem kurzen aber klaren „Nein.“

Wenigstens indirekt hat der Umzug der Eckert-Schulen mit Flüchtlingen zu tun. „Wir haben sechs Deutschkurse für Asylbewerber, demnächst startet ein siebenter“, sagt Regionalleiterin Ramona Lieschke. Auch deswegen stießen die Eckert-Schulen in der Poliklinik an Platzgrenzen. Nach der aktuellen Gesetzeslage dürfen solche Asylbewerber Deutschkurse bei einem zertifizierten Träger besuchen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit in Deutschland bleiben dürfen. Dazu gehören zum Beispiel Menschen, die aus Syrien, dem Iran, dem Irak und aus Eritrea geflohen sind.

Nach knapp einem Jahr schon wieder umziehen

„Und dann haben wir natürlich auch das ganz normale Weiterbildungsgeschäft“, sagt Ramona Lieschke. Die Eckert-Schulen bieten eine ganze Reihe an Techniker-Ausbildungen an, zum Beispiel zum Elektrotechniker, zum Heizungs, -Sanitär- und Klimatechniker und zum Mechatroniker. Auch Meisterkurse gehören zum Portfolio des Unternehmens. Am Standort in Döbeln laufen zum Beispiel Umschulungen zum Industriekaufmann und zum Kaufmann für Büromanagement.

In Döbeln verbessern sich die Eckert-Schulen mit dem Umzug. Das weiß-rote Gebäude an der Rößchengrundstraße macht von außen einen ordentlichen Eindruck und ist neuer, als die alte Poliklinik. Dort wäre noch viel Renovierungsbedarf gewesen. Wie Ramona Lieschke durchblicken lässt, sei das Landratsamt gar nicht so böse gewesen, die Eckert-Schulen als Mieter in der alten Poliklinik zu verlieren. Während der Landkreises dieses gerade zur Flüchtlingsunterkunft herrichten lässt, bereiten der Bildungsträger sein neues Heim auf den Einzug vor. So waren am Mittwoch zum Beispiel in den Räumen aktiv. In den kommenden Tagen wollen die Eckert-Schulen ihren Döbelner Standort von der Mastener Straße an die Rößchengrundstraße verlegt haben. In die alten Poliklinik war der Bildungsträger erst Anfang des Jahres eingezogen.

Von Dirk Wurzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die mittelsächsische CDU hat im Kreistag einen Beschluss zu Windkraftanlagen durchgesetzt. Demnach soll Landrat Matthias Damm (CDU) die sächsische Regierung und den Landtag auffordern, umgehend einheitliche Regeln für die Nutzung der Windkraft zu schaffen – und zwar mit einem Mindestabstand von 10 H zur nächstgelegenen Wohnbebauung.

16.12.2015
Döbeln Flüchtlinge willkommen heißen - Leisniger Koordinierungskreis arbeitsbereit

In Leisnig werden zu Jahresbeginn die ersten Flüchtlinge erwartet. Sie sollen in Wohnungen im Stadtgebiet einziehen, in Wohnraum privater Vermieter. Unter Federführung von Bürgermeister Tobias Goth (CDU) bildete sich ein Helfer- und Koordinierungskreis aus derzeit etwa 30 ehrenamtlich Mitwirkenden.

16.12.2015

Auf der Dresdner Straße in Döbeln hat sich am Montag Abend ein Unfall mit vier Autos und drei Leichtverletzten ereignet. Die Polizei leitete den Verkehr übers Gelände der Total-Tankstelle um.

15.12.2015
Anzeige