Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ehemalige Poliklinik in Döbeln wird Flüchtlingsheim

Mastener Straße Ehemalige Poliklinik in Döbeln wird Flüchtlingsheim

Wöchentlich werden dem Landkreis Mittelsachsen 250 Flüchtlinge zugewiesen. Der Druck, die Menschen unterzubringen steigt. Deshalb greift der Landkreis jetzt auf eine größere, eigene Immobilie in Döbeln zurück. Noch in dieser Woche könnten in den Häusern A und C der ehemaligen Poliklinik in der Mastener Straße die ersten Flüchtlinge untergebracht werden.

Auf Paletten wurden bereits Betten angeliefert, die jetzt n den früheren Verwaltungsbüros in den Häusern A und C der ehemaligen Döbelner Poliklinik aufgebaut werden.

Quelle: Sven Bartsch

Döbeln. Wohin mit all den Menschen? Der Druck auf die Kreisbehörde wächst. Wöchentlich werden dem Landkreis Mittelsachsen 250 Flüchtlinge zugewiesen. Der Druck, die Menschen unterzubringen steigt. Deshalb greift der Landkreis jetzt auf eine größere, eigene Immobilie in Döbeln zurück. Noch in dieser Woche könnten in den Häusern A und C der ehemaligen Poliklinik in der Mastener Straße die ersten Flüchtlinge untergebracht werden.

„Teile der Gebäude stehen leer und sollen nun bezogen werden. Größere Arbeiten müssen nicht vorgenommen werden“, sagt André Kaiser, Pressesprecher des Landratsamtes. Es handelt sich um Verwaltungsgebäude in einem guten Zustand, die aber über keine Duschen verfügen. Deshalb sind beispielsweise Sanitärcontainer erforderlich, die bereits am Montag per Kran angeliefert wurden. Möbelpacker haben bereits massenweise Betten in die Räume geschleppt, die zuletzt vom Gesundheitsamt genutzt wurden. „Konkret geht es um die Gebäude Haus A und C. Betreiber wird die Gesellschaft für Strukturentwicklung und Qualifizierung mbH Freiberg, die auch schon die Notunterkunft an der Döbelner Bahnhofsstraße betreibt“, so André Kaiser. Wie viele Personen nach jetzigem Stand in der ehemaligen Poliklinik unterbracht werden, entscheidet sich am Dienstag im Laufe des Tages.

Der Kreistag von Mittelsachsen hat auf seiner Sitzung am Mittwoch über überplanmäßige Ausgaben in Höhe von 3,1 Millionen Euro für die Unterbringung von Flüchtlingen zu entscheiden. Insgesamt muss der Landkreis damit in diesem Jahr 19,3 Millionen Euro für die Unterbringung und Betreuung von Asylbewerbern sowie die Sicherheit der Unterkünfte ausgeben. Der Kreis rechnet dabei fest damit, dass diese Kosten zu 100 Prozent vom Bundeshaushalt übernommen werden.

Das Ende der Fahnenstange ist bei der Unterbringung der Flüchtlinge im Kreis aber noch nicht erreicht. Weiterhin wird nach geeigneten Gebäuden gesucht, um die Flüchtenden unterzubringen und die Lasten breiter auf alle Städte und Gemeinden zu verteilen. „Auch die leerstehende Chorener Schule in der Gemeinde Mochau ist weiterhin ein Thema für die Nutzung als Unterkunft für Asylsuchende“, sagt dazu Landkreissprecher André Kaiser.

Von Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr