Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Gertrud Brand aus Littdorf feiert in Kriebstein 105. Geburtstag
Region Döbeln Gertrud Brand aus Littdorf feiert in Kriebstein 105. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 19.09.2016
Gertrud Brand mit Enkelin Sandy und Tochter Ingrid. Quelle: Thomas Sparrer
Anzeige
Roßwein

Eine Brille braucht Gertrud Brand aus Höckendorf bis heute nicht. Jeden Tag liest sie noch die Döbelner Allgemeine Zeitung und sie beschäftigt sich mit Handarbeiten, besonders mit Stickereien. „Sport und Politik interessieren sie und sie kann auch noch mitreden“, sagt Tochter Ingrid Genge stolz. Ihre Mutter Gertrud Brand feierte am Sonntag ihren 105. Geburtstag. In ihrer kleinen Wohnung im Roßweiner Ortsteil Littdorf lebt die Jubilarin noch allein. Drei Mal am Tag helfen die Schwestern des Pflegedienstes Hummitzsch bei der Alltagsbewältigung. Nachbarin Lisbeth Große schaut regelmäßig vorbei und natürlich die Kinder und Enkel. Die Wochenenden verbringt die rüstige alte Dame in Höckendorf, unweit der Talsperre Kriebstein im Haus der Tochter und des Enkels.

Und so kam es am Sonntag auch, dass die Jubilarin eine recht große Geburtstagsgesellschaft in die Gaststätte Seeterrassen an der Talsperre Kriebstein eingeladen hat. Neben Familie, Nachbarn und Bekannten hatte sie stellvertretend für die Leute vom Pflegedienst ihre beiden Lieblingsschwestern Karin und Susann eingeladen. In Vertretung von Roßweins Bürgermeister Veit Lindner war Ortsvorsteher Heinz Martin gekommen.

Gertrud Brand hat viele Jahre in der Roßweiner Molkerei an der Abfüllanlage die Milch in die Flaschen gefüllt. „Manchmal sagt sie heute noch, dass sie ganz gern ein paar Stunden arbeiten gehen würde,“, schildert Tochter Ingrid. Gertrud Brands Mann starb bereits im Alter 55 Jahren. Seitdem lebt sie allein ein nicht immer leichtes Leben. „Sie lebte immer in Bescheidenheit und sie gibt das Letzte hin, bevor sie an sich selbst denkt“, so die Tochter.

Für ihr gesegnetes Alter macht Gertrud Brand ihre guten Gene verantwortlich. „Der liebe Gott ist jeden Tag bei mir. Er sagt mir, wenn es soweit ist“, schildert sie ihr aktuelles Lebensmotto.

Im nächsten Jahr will sie auf jeden Fall ihren 106. Geburtstag feiern.

Von Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Christliche Schulverein Technitz, Lernraummitarbeiter und natürlich die 96 Kinder der ersten bis vierten Klasse haben am Sonntag wieder zum alljährlichen Apfelfest eingeladen. Es dient gleichzeitig als Tag der offenen Tür. Eltern künftiger Schüler haben Gelegenheit, sich mit Eltern auszutauschen, deren Kinder an der Evangelischen Grundschule lernen.

19.09.2016

Einen deutlichen Zuwachs gegenüber dem Vorjahr können die Organisatoren des 5. Döbelner Halbmarathons verbuchen. 642 Läufer gingen am Sonntag bei der immer beliebter werdenden Laufveranstaltung an den Start. 100 Kinder liefen beim Sparkassen-Kids-Cup mit.

19.09.2016

Am Freitag kam auf dem Leisniger Markt ein 53-Jähriger nach einer Messerattacke ums Leben. Gegen den 25-jährigen mutmaßlichen Täter wurde inzwischen Haftbefehl erlassen. Das auf dem Markt geplante Weinfest wurde abgesagt und auf den 1. Oktober verschoben.

18.09.2016
Anzeige