Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Ein Dutzend Waldheim-Bilder für die Wand
Region Döbeln Ein Dutzend Waldheim-Bilder für die Wand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Claudia Dennhardt, Mitarbeiterin bei DierBooks Waldheim, hat bereits Bestellungen für den neuen Waldheim-Kalender entgegen genommen. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Waldheim

Seit 18 Jahren erscheint nun der „Waldheim-Kalender“, nunmehr in der Herausgeberschaft der Buchhandlung DierBooks. Um den Wünschen der zahlreichen Waldheim-Liebhaber zu entsprechen und für mehr Vielseitigkeit zu sorgen, hat Die Buchhandlung diesmal eine Ausschreibung organisiert, wonach Waldheimer Hobbyfotografen Bilder einreichen konnten, aus denen nun die zwölf Motive plus Deckblatt ausgesucht wurden. So sieht man Waldheims Innenstadt einmal aus der Luft, ein Foto, das Andreas Binder mit einer Drohne aufgenommen hat, eine traumhafte Winteraufnahme von der Kirche St. Nikolai in den frühen Morgenstunden, die Matthias Löwe beisteuerte, das nachts herrlich beleuchtete Waldheim von Dirk Schönfuß gesehen, eine ruhige Zschopau im Dunst von David Spitzner entdeckt oder die Burg Kriebstein aufgehend in einer unglaublich farbigen Herbstlandschaft. Und wie in jedem Jahr signiert Waldheims Bürgermeister Steffen Ernst den Waldheim-Kalender von DierBooks traditionell während des Stadtfestes am 5. August ab 10 Uhr in der Buchhandlung am Obermarkt. „Es gibt schon Bestellungen und viele Leute haben bereits nach dem Kalender gefragt“, sagt Claudia Dennhardt, Mitarbeiterin bei DierBooks. Nicht nur Waldheimer, die mittlerweile auswärts wohnen, interessieren sich für den bebilderten Jahresweiser, sondern auch viele Dagebliebene.

Von DAZ

Mittelsachsen setzt den Aktionsplan „Toleranz ist ein Kinderspiel“ mit Fördergeld des Bundesprogrammes „Demokratie leben“ und dem Landesprogramm „Weltoffenes Sachsen“ um. Der Waldheimer Hort hatte sich erfolgreich um die Förderung beworben und nun gezeigt, dass das Geld sinnvoll angelegt ist.

Bürger aus Leisnig ehrten am 20. Juli den General der Wehrmacht Friedrich Olbricht. An seinem Geburtshaus wurden Blumen niedergelegt.

23.07.2017

Falsche Stempel für die Hauptuntersuchung ihres Autos konnten Fahrzeugbesitzer bei einem Mann aus Leisnig in die Papiere drucken lassen. Die Polizei deckte den Schwindel auf, fand den unzulässigen Stempel bei einer Razzia am Dienstag. Staatsanwalt Siegfried Rümmler empfiehlt: Wer einen falschen Stempel in den Papieren hat, sollte zur Polizei gehen.

21.07.2017
Anzeige