Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Ein Job für harte Boys
Region Döbeln Ein Job für harte Boys
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:38 23.04.2015
Die jungs können sich im Klinikum Döbeln ausprobieren. Johann Uhlmann, Matthes Wirth, Tom Haubner und Danny Vorwerg (v.l.n.r) beim Blutdruckmessen. Quelle: Sven Bartsch

Drei Jungen im Alter von 12, 13 und 16 Jahren haben das Angebot wahrgenommen, in das frauendominierte Berufsfeld Krankenpflege hineinzuschnuppern.

Seit 2010 sollen Schüler am Boys' Day für soziale Berufszweige begeistert werden, das Döbelner Klinikum war in diesem Jahr zum ersten Mal dabei: "Krankenpfleger ist noch immer ein typischer Frauenberuf", sagt Claudia Ssymmank, Pflegemanagerin am Klinikum. "Durch die Aktion wollen wir Jungs zeigen, dass der Job auch technisch interessant und körperlich anstrengend ist."

Die Interessierten wurden von den Pflegern Robin Pausch und Tom Haubner durchs Krankenhaus geführt. Neben Vorträgen rund um den Beruf durften sich die Jungen auch praktisch ausprobieren. "Wir haben eine Arbeitsstrecke aufgebaut, an der die Jungs zum Beispiel eine Bandage anlegen oder verschiedene Instrumente begutachten konnten", erklärt Pausch, der in der Notaufnahme arbeitet.

Besonders aufregend fanden die Schüler, einen Eingriff in einem Operationsaal zu sehen. "Die Jungs waren beeindruckt, wie ruhig und entspannt die Stimmung während der OP war", so Pausch. Insgesamt haben die Pfleger positives Feedback bekommen - das hoffentlich auch Früchte trägt. "Wir können momentan noch nicht über einen Nachwuchsmangel klagen", erzählt Pflegemanagerin Ssymmank. "Doch damit das so bleibt, nehmen wir an solchen Aktionen teil. Es ist da sehr wichtig, am Ball zu bleiben."

Für die Zukunft hofft das Klinikum auf noch ein paar mehr Jungen, die sich für den Beruf interessieren. "Doch auch so hat sich der Tag gelohnt", findet Pfleger Pausch. "Im nächsten Jahr machen wir das auf jedem Fall wieder."

Kasel, Beatrice

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über dem vorderen Seitenschiff der Döbelner Nicolaikirche wird gerade bis zu einer Höhe von vier Metern über den Dachrinnen das Dach geöffnet. Die beiden Dachdecker Mario Funke und Frank Riske von der Döbelner Firma Weimert Bedachungen haben dazu vorsichtig die Dachschiefer entfernt und eine Arbeitsgaube errichtet, um Material ins Innere des Kirchendaches bringen zu können.

17.04.2015

Radler und Skater müssen in den Klosterwiesen bald mit Einschränkungen klarkommen. Dafür haben die Autofahrer auf der Döbelner Straße in Ziegra wieder freie Fahrt.

08.04.2015

Über viele Jahre war der freiberufliche Fotograf Sven Oyen zu Fuß, auf Klettertouren, mit Boot, Schiff oder Auto am nördlichste Ende Europas unterwegs.

08.04.2015
Anzeige