Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Ein Lauf mit Herz, der glücklich macht
Region Döbeln Ein Lauf mit Herz, der glücklich macht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 27.11.2013
Schüler, Läufer, Sponsoren und Betroffene ließen nach der Spendenübergabe vor der Mensa des Lessing-Gymnasiums herzförmige Ballons mit guten Wünschen für krebskranke Kinder aufsteigen. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige

Einen Scheck über 27 000 Euro konnte er entgegennehmen. Zusammengekommen beim Lauf mit Herz.

26 609 Euro und 40 Cent so lautete am 3. Mai das Ergebnis bei der 13. Auflage des "Triothlon - Lauf mit Herz", organisiert vom Kreaktivteam des Lessing-Gymnasiums Döbeln, gemeinsam mit 30 Lehrerkollegen im Team und vielen weiteren Helfern. Jetzt wurden die überwiesenen und zumeist aufgerundeten Spenden abgerechnet. Der "Lauf mit Herz" in Döbeln ist mittlerweile einer der größten Spendenlaufveranstaltungen in Sachsen. Für den Dresdner Verein Sonnenstrahl, der krebskranke Kinde und ihre Familien betreut, ist er eine der wichtigsten Einnahmequellen geworden.

Das Wort Rekord nimmt Lehrerin Katrin Niekrawietz nur ungern in den Mund. Auch wenn der Lauf jedes Jahr neue Rekorde bricht und das Bürgergartenstadion an Grenzen stößt. 348 Teams und damit 1044 Läufer gingen am 3. Mai an den Start. In einer Stunde nahmen alle zusammen 16 141 Stadionrunden und damit 6 456,4 Kilometer auf der Tartanbahn unter die Füße. Für jede Runde haben sich die Teams mehr als 400 Sponsoren gesucht oder ihr Taschengeld geopfert. "Das zu erleben, ist Glück", beantwortete Katrin Niekrawietz die Frage vom Beginn der feierlichen Veranstaltung." "Glück ist, wenn es allen Menschen gut geht", trugen ihre Schüler bei. Im 17 Schüler starken Kreaktivteam, das den Lauf mit organisiert, gab es gerade einen Generationswechsel. Mit der Festveranstaltung bestanden die Neuen im Team ihre Feuertaufe.

"Glück ist, dass es das Lessing-Gymnasium und so viele engagierte Schüler, Eltern, Lehrer und Firmen in Döbeln gibt", formulierte Andreas Führlich vom Verein Sonnenstrahl. "Am liebsten wäre ich mitgelaufen. Dieses Glück beim Mitmachen ist ansteckend", sagt der junge Mann. Doch nach einer Knochenkrebserkrankung ist sein Knie nicht mehr für Ausdauerläufe geeignet. Dank des Geldes aus Döbeln konnte eine neue Kontakt- und Beratungsstelle des Vereins eingerichtet und mit Remo Kamm ein neuer Psychologe eingestellt werden, der den betroffenen Familien bei der Rückkehr in ein normales Leben hilft.

Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Berufspendler zwischen Leipzig und Meißen hatten den Mittwoch Morgen sehnsüchtig erwartet. Nach mehrwöchiger Sperrung der Strecke sollte die Regionalbahn 110 wieder auf dem Streckenabschnitt Beucha - Leisnig fahren.

27.11.2013

Der Frühjahrsputz dauert für Roland Hammers "Männer in Weiß" das ganze Jahr. Jetzt beginnt der Endspurt. Ab nächster Woche sind die OEWA-Mitarbeiter in Simselwitz und Umgebung unterwegs.

26.11.2013

Diese Blaufichte ist etwas besonderes. Denn die Anfahrt des diesjährigen Döbelner Weihnachtsbaumes war gestern ein Abenteuer. Erstmals seit mehr als 20 Jahren mussten die Mitarbeiter des Baubetriebsamtes der Stadt Döbeln gestern sogar auf Plan B umstellen.

26.11.2013
Anzeige