Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ein „Wieder-Singen“ mit Johannes Dickert im früheren Wirkungskreis

Konzert in Roßwein Ein „Wieder-Singen“ mit Johannes Dickert im früheren Wirkungskreis

Am 13. August gibt es in Roßwein ein herzliches Wiedersehen – man könnte es auch „Wieder-Singen“ nennen, denn der Gesang verbindet den heutigen Wurzener Domkantor und Organisten Johannes Dickert mit vielen Sängern aus der Region um Döbeln. Vor mehr als 30 Jahren gründete der heute 63-Jährige den Chor der Jugendkantorei in Hartha.

Sängerinnen und Sänger der Jugendkantorei des Wurzener Marien-Doms sind am 13. August in Roßwein zu erleben.

Quelle: Dickert

Roßwein/Hartha. Mit dem Konzert am Sonnabend kehrt der heutige Kirchenmusikdirektor in seinen früheren Wirkungskreis zurück – mit den heutigen jungen Chormitgliedern. Die wechselvolle Geschichte des Chors hat ihren Ausgangsort in Hartha, als Dickert bei der dortigen Kirchgemeinde als Kirchenmusiker angestellt war. Er zog nicht allein mit diesem musikalischen Angebot Jugendliche aus dieser Stadt wie auch aus Waldheim, Döbeln oder anderen Orten der Umgebung nach Hartha. In den letzten Jahren der DDR bot er damit jungen Christen auch einen Ort, wo sie sich mit ihrer Art, christliche Gemeinschaft zu leben, geborgen fühlen konnten.

Sänger wechselten mit nach Wurzen

1986 wechselte Johannes Dickert von Hartha nach Wurzen, wurde zunächst Kantor und Organist der Stadtkirche St. Wenceslai und des mittelalterlichen Doms St. Marien in Wurzen und im selben Jahr zum Kirchenmusikdirektor des Kirchenbezirks Wurzen berufen.

Zu einigen Sängern der damaligen Jugendkantorei Hartha war die Verbindung so stark, dass sie fortan nach Wurzen fuhren, um dort mit Dickert weiter zu singen. In Hartha löste sich die Jugendkantorei dennoch nicht auf. Die hier Gebliebenen probten fortan mit dem Waldheimer Kantor Wolfgang Ihl. In Roßwein besteht nun die Chance für die damaligen Chormitglieder, sich miteinander und auch mit dem vielleicht ersten Kantor ihres Sängerdaseins zu treffen. Noch heute sind Sängerinnen und Sänger von damals in den Kirchenchören der Region aktiv.

Chor gastierte in der Schweiz und Österreich

Nach Dickerts Wechsel nach Wurzen zählte der Chor zunächst nicht mehr als zehn Mitglieder. Zur Jugendkantorei des Wurzener Domes gehören heute etwa 30 junge Leute im Alter zwischen 16 und 30 Jahren. Sie kommen aus verschiedenen Orten in Sachsen und Sachsen-Anhalt, wo sie zumeist studieren. Einmal monatlich wird unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Johannes Dickert zu Chorwochenenden in Wurzen geprobt. Konzerte im gesamtdeutschen Raum, von München, Leipzig oder Berlin bis nach Hamburg, spornen an zu neuen musikalischen Herausforderungen. Ebenso gastierte der Chor bereits in Gemeinden in Österreich und der Schweiz.

In Dresden eröffnete der Chor im Juli 1997 eine neue Konzertreihe zum Wiederaufbau der Frauenkirche. Erarbeitung werden vorrangig geistliche A-capella-Werke alter und neuer Meister. Gemäßigt moderne Chorliteratur gehört ebenso zum Repertoire wie Spirituals. In der Roßweiner Marienkirche tritt der Chor am Sonnabend 17 Uhr mit Werken unter anderem von Sethus Calvisius, Max Reger, aber auch aus der Feder verschiedener Dresdener Kreuzkantoren auf.

Von Steffi Robak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr