Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Ein kulinarischer Hauch von Urlaub in Döbeln
Region Döbeln Ein kulinarischer Hauch von Urlaub in Döbeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 18.10.2012

[gallery:600-26588499P-1]

Georgios Efthymiou (35) ist seit seinem 23. Lebensjahr selbstständiger Gastronom in Deutschland. Gern verbreitet er griechische Gastlichkeit, leckere Spezialitäten aus seiner Heimat auf dem griechischen Festland und den Ouzo. Und wenn ihn die deutschen Gäste lieber eiskalt wie einen klaren Schnaps trinken wollen, dann ist das für Georgios auch in Ordnung.

Mit 17, 18 Jahren in den Sommerferien zwischen der zehnten und der elften und dann nocheinmal zwischen der elften und der zwölften Klasse kam er erstmals nach Deutschland. Die Eltern arbeiteten in Sachsen-Anhalt in einem griechischen Restaurant und Georgios verdiente sich bei einem Ferienjob als Aushilfe etwas dazu. "Eigentlich habe ich in Thessaloniki eine gute Ausbildung zum Elektriker absolviert. Doch ich bin ein Wirt mit Leib und Seele geworden", sagt der 35-Jährige. Nach einem Jahr als Angestellter in Leipzig eröffnete er vor zwölf Jahren gemeinsam mit seinem Vater Dimitrios und Mutter Stamatia in Leisnig sein erstes eigenes Restaurant. Vor acht Jahren zog das Korfu nach Döbeln um. "Viele Leisniger Gäste von damals kommen auch heute noch in Döbeln vorbei. Teilweise kommen jetzt auch schon ihre mittlerweile erwachsenen Kinder, die damals in Leisnig nach dem Essen noch einen Lutscher statt eines Ouzos serviert bekamen. Überhaupt freut sich Georgios über viele nette Stammgäste. Die sind zwischen 25 und 70 Jahre alt. "Ich bin gern von unseren Gästen umgeben. Man grüßt sich in der Stadt, trifft sich abends beim Essen oder manchmal auch in den Pubs der Stadt", sagt Georgios. Zu den Kollegen in der Döbelner Gastronomie hat er einen guten Draht und geht abends nach Restaurantschluss oft noch auf ein Bier beim "Weini" oder beim "Christian" im Theaterviertel vorbei.

Doch bevor Georgios seinen Abend anderswo ausklingen lässt, sitzt er mit dem Vater und der Mutter, die die Küche perfekt leiten, im Restaurant zusammen. Wenn der letzte Gast gegangen ist, wird gemeinsam in Familie gegessen und der Tag besprochen, bevor im Korfu abends spät die Lichter ausgehen. Zum Team im Korfu gehört übrigens neben einigen Servicekräften auch noch Theo, der Kakadu. Der war lange Zeit eine Art Maskottchen im Korfu. Doch heute ist das Tier ein wenig empfindlich und hat sein Zuhause in Georgios Wohnung über der Gaststätte. "Manchmal braucht Theo seine Ruhe. Deshalb schwatzt er nicht mehr mit den Gästen."

Georgios selbst betreibt in seiner knappen Freizeit Kraftsport im Döbelner Kraftsportverein, fährt viel Fahrrad und bastelt Automodelle. Mit seiner Gastronomie ist er aber nicht nur in seinem Restaurant zu finden. Besucher des Stadtfestes und des Döbelner Weinfestes sowie des Weinfestes in Leisnig erleben ihn auch dort mit griechischen Spezialitäten. Bei Firmen- und Familienfesten liefert das Korfu auch ein mediteranes Catering außer Haus.

Thomas Sparrer

"Ich bin gern von meinen Gästen umgeben, plaudere auch mal über Griechenlands Probleme aus Sicht eines Griechen und freue mich, dass man sich in Döbeln kennt und grüßt."

Georgios Efthymiou

Wirt

...immer gut gelaunt sein und immer gern für seine Gäste da sein.

...weil sie genau wie im Urlaub speisen wollen und weil sie gern zu Georgios kommen.

... sind ganz klar Gyros, Tsatsiki und verschiedene Pfännchengerichte überbacken und mit Metaxa-Souce verfeinert.

...ein Bastelgeschäft und ein Blumenladen.

...in Griechenland im Urlaub. Am besten auf dem griechischen Festland in meinem Heimatdorf unweit des ionischen Meeres und mit Blick auf die Insel Korfu. Doch ebenso gern bin ich in Döbeln unterwegs.

Griechisches Restaurant Korfu

Breite Straße 12

04720 Döbeln

Telefon: 03431/67 99 90

Internet: www.korfu-doebeln.de

Öffnungszeiten:

Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag sowie Sonnabend und Sonntag 11.30 bis 14.30 Uhr und 17.30 Uhr bis 24 Uhr, Dienstag Ruhetag

Kapazität

Restaurant: 100 Plätze

Biergarten: 60 Plätze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen Landesligisten haben sie sich gewünscht, einen Ligakonkurrenten haben sie bekommen. Voraussichtlich am 21. November treten die Fußballer des Döbelner SC im Viertelfinalspiel zum Sachsenpokal gegen den Sachsenliga-Tabellenführer FC Oberlausitz Neugersdorf an.

18.10.2012

Der Flachbau schräg gegenüber der Döbelner Zulassungsstelle ist unscheinbar. Doch in seinem Kellerarchiv lagern wahre Schätze. Nicht etwa das Tafelsilber des Landkreises, aber Karten und Bücher, die zum Teil älter als 170 Jahre sind.

18.10.2012

Was schert uns das Morgen, wir leben heute: Diesem Motto scheinen die Deutschen in der aktuell finanz- und wirtschaftspolitisch unruhigen Zeit anzuhängen.

18.10.2012
Anzeige