Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Einblicke in eine lebendige Vergangenheit

Einblicke in eine lebendige Vergangenheit

Die etwas größeren Kinder und deren Eltern standen an der Holztreppe zur Mühle teilweise Schlange. Bis Mittag hatte Jens Geißler fünf Führungen absolviert und unter anderem demonstriert, wie Schrot gemahlen wird.

Voriger Artikel
Dabei sein ist alles: Spaß-Olympioniken messen sich in lustigen Wettkämpfen
Nächster Artikel
Westewitzer feiern Fest der Strohpuppen

Wolf Rockhausen (2.v.links) führt die Gäste durch die Räume des firmeneigenen Möbelmuseums.

Quelle: Gerhard Dörner

Rund um die Mühle herum fanden sich Gäste aus der ganzen Umgebung ein, so aus Hartha oder Waldheim. Aus Hartha kamen einige zu Fuß und inspizierten die neue, frei gegebene Straße.

Für Waldheimer bot sich in ihrer Heimatstadt die Chance, ein Stück in die Handwerks- und Industriegeschichte einzutauchen. Die Firma Rockhausen, eins der traditionsreichsten Unternehmen der Stadt, wird derzeit in fünfter Generation von Dirk Rockhausen geführt. Sein Vater Wolf Rockhausen baute in den vergangenen Jahren ein umfangreiches Möbelmuseum auf. "Alles stammt aus den Beständen der Firma beziehungsweise der Familie," sagt der 82-Jährige. Es würden ihm hin und wieder antike Fabrikate mit dem typischen Rockhausen-Emblem von Fremden angeboten, sagt er: "Doch die rufen dafür Preise auf, die sind für mich utopisch", lacht der Senior.

Entdeckt er in einschlägigen Fernsehsendungen über antikes Mobiliar ein Stück aus dem Hause Rockhausen, dann freut er sich, dass es noch existiert. 1866 vom Urgroßvater Carl Ernst Louis Rockhausen gegründet, hatte das Unternehmen in den 30er Jahren seine Blütezeit. 1300 Patente und Gebrauchsmuster gehen auf den Namen Rockhausen zurück. Eine ganz große Errungenschaft war die Erfindung metallbelegter Kehlleisten, die jahrzehntelang an keinem Stubenbuffeet und an keinem guten Radioapparat fehlten. Manfred Jung, 47 Jahre Mitarbeiter von Rockhausen, hat gestern eine für die Herstellung verwendete Maschine zum Ziehen der Leisten vorgeführt.

Mit weit schwererem Metall konnten sich die Besucher des Klosterbucher Bahnhofes abbuckeln - wenn sie darauf Lust hatten. Andreas Riethig hielt Werkzeuge bereit, die im Schienenbau früher Verwendung fanden. Unter den Besuchern des Bahnhofsmuseums war Bettina Korsch. "In den 70er Jahren habe ich hier Fahrkarten verkauft", erinnert sie sich. Und sie erkennt auch einige der heutigen Exponate im Bahnhofsmuseum von früher wieder, zum Beispiel das Stellwerk. © Kommentar

Aus der Döbelner Allgemeinen Zeitung vom 14.09.2015

Robak, Steffi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr