Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Einbruch im Flemmingener Hof in Hartha
Region Döbeln Einbruch im Flemmingener Hof in Hartha
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 06.11.2017
Quelle: André Pitz
Hartha

Am Wochenende wurde in das geschlossene Hotel Flemmingener Hof in Hartha eingebrochen. Unbekannte Täter hatten ein Fenster des Hotels aufgehebelt und sind in die Räumlichkeiten eingedrungen. Dabei wurde eine Panzerglastür zerstört und ein Zigarettenautomat aufgebrochen. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 1500 Euro. Ob die Täter etwas erbeuteten, ist bislang unklar.

Insolvenzverfahren

Lotte Reichel wohnt direkt gegenüber des Flemmingener Hofes. Sie beobachtete, wie die Polizei am Montagmorgen mit Taschenlampen das Hotel durchsuchte: „Mich wundert es gar nicht, dass die Leute dort einbrechen“, sagt Reichel. Seit Anfang Oktober sind sowohl das Hotel als auch der Gasthof geschlossen. „Alle Menschen, die dort gewohnt haben, mussten ausziehen. Sowohl Herr Fischer, der ehemalige Manager des Hotels als auch Frau Hutschenreiter. Es war ihr Elternhaus. Auch ein Kosmetikstudio war früher dort. Alle mussten weg“, gibt die Rentnerin an. Hinter der ganzen Geschichte stehe ein Insolvenzverfahren. Einem Mann aus den alten Bundesländern gehöre der Hauskomplex nun.

Ermittlungen im Gange

Michael Hutschenreiter, ehemaliger Chef-Koch des Flemmingener Hofes, wohnt mittlerweile ein paar Häuser weiter. Dieser möchte sich bezüglich der Schließung nicht äußern. Auch zum Einbruch sagte er nichts genaues: „Die Ermittlungen laufen. Die Polizei möchte nicht, dass ich darüber spreche“, so Hutschenreiter.

Von Maria Sandig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Hartha ist Goethe gewandert. Und Waldheim hat er übernachtet - es gibt noch mehr Verbindendes für Hartha, Waldheim und weitere Orte in der Umgebung. Am Sonntag folgten neben Döbelnern unter anderem Zschopaustädter der Einladung zur Stadtwanderung. Die Interessengemeinschaft der Stadtverschönerer hatte dazu eingeladen.

05.11.2017

In ländlichen Regionen wie um Döbeln wird deutlich, dass es an medizinischem Nachwuchs fehlt. Die einzelnen Einrichtungen gehen unterschiedliche Wege, dies zu kompensieren. Mit dem Netzwerk „Ärzte für Sachsen“ waren jetzt junge Mediziner in Döbeln, Hochweitzschen und Zschadraß unterwegs. Das Ziel: Sie für den ländlichen Raum begeistern.

05.11.2017

Die Premiere des diesjährigen Gemeinschafts-Chorprojektes von Leisnig und Döbeln ging in Leisnig mit Erfolg über die Bühne. Sängerinnen und Sänger beider Kantoreien wirkten an dem Stück mit. Bei den Zuhörern im gut gefüllten Gotteshaus kam die Aufführung gut an.

05.11.2017