Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Einbruch in Naußlitz: Polizei stellt tschechische Tatverdächtige
Region Döbeln Einbruch in Naußlitz: Polizei stellt tschechische Tatverdächtige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Ein Einbruch in Naußlitz beschäftige die Polizei in der Nacht zum Sonntag. Quelle: dpa
Anzeige
Naußlitz

Bei einem Polizeieinsatz in Naußlitz gingen den Beamten in der Nacht zum Sonntag zwei mutmaßliche Einbrecher ins Netz. Die Polizisten nahmen einen 25-Jährigen und dessen 26-jährigen Begleiter vorläufig fest. Bei den Festgenommen handelt es sich um Tschechen, wie die Polizeidirektion Chemnitz auf Nachfrage der Döbelner Allgemeinen Zeitung mitteilte. Bei einem der beiden hatten die Beamten eine Geldbörse gefunden, die aus einem aufgebrochenen Haus im Roßweiner Ortsteil stammte. Zudem fanden die Beamten Aufbruchsspuren an einem Garagentor. Die Ermittlungen dauern an, Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Auf die Tatverdächtigen hatte die Polizei eine Frau aufmerksam gemacht, die am frühen Sonntagmorgen gegen 3.40 Uhr merkwürdige Geräusche von der Straße hörte und den Notruf wählte.

Von daz

Ziemlich zügig hat der Technische Ausschuss des Waldheimer Stadtrates den Auftrag für den Anbau ans Stadt- und Museumshaus vergeben. Damit das Haus im November öffnen kann, ist Eile geboten.

Alles hat ein Ende – auch das Schuljahr, und das ist gut so. Nicht nur die Schüler dürfte es freuen, dass jetzt erst einmal sechs lange Wochen Ferien anstehen. In Harthas Oberschule wurde der Beginn der schulfreien Zeit gestern traditionell mit einem Rückblick auf das alte Schuljahr gefeiert.

26.06.2017

Die Massenschlägerei im Roßweiner Asylheim von vor einem Jahr hat am Freitag das Amtsgericht Döbeln beschäftigt. Mazedonier, Albaner und Araber hatten sich am 19. Juni gewaltsam in die Flicken gekriegt. Es floss Blut. Ein in Hamburg lebender Mazedonier soll einer der Schläger sein. Kann ihm der Staatsanwalt die Tat beweisen?

Anzeige