Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Eine Düne in der Ritterstraße
Region Döbeln Eine Düne in der Ritterstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:18 29.10.2012

[gallery:600-26825988P-1]

Die Urlaubsfarbe blau dominiert. Es gibt echten Strandsand und Bambus- stühle zum Relaxen. Der Tresen für die Cocktails oder das friesisch Herbe ist über zehn Meter lang. Surfbretter fürs - zumindest gedankliche - Wellenreiten dürfen nicht fehlen. Möglich macht's ein Ex-Roßweiner - Sven Hirsch, 29 Jahre alt, Inhaber der Düne 13 auf Langeoog. "Ich werde in Döbeln das gleiche, erfolgreiche Konzept fahren, wie auf der Insel", so Hirsch gestern am Telefon.

In einer Privatschule in Hartmannsdorf hat Hirsch das Rüstzeug für die Arbeit in der Gastronomiebranche erhalten. 2001 ging er aus Roßwein weg und fand sein berufliches Glück auf der Ostfriesen-Insel. Er arbeitete dort siebeneinhalb Jahre in einer Gaststätte und träumte immer davon, eine eigene Kneipe zu betreiben. Von Gästen erfuhr er, dass für die Düne 13 ein neuer Inhaber gesucht wurde - das passte zusammen. Im Januar 2010 wurde er Chef der "Düne" - eine Kneipe, die bereits seit einem viertel Jahrhundert für Stimmung auf Langeoog sorgt.

Doch lässt sich das "Urlaubs"-Konzept tatsächlich auf Döbeln übertragen? Sven Hirsch ist überzeugt davon: "Die Leute in der Region vermissen so eine Kneipe. Das weiß ich, weil ich noch regelmäßig bei meinen Freunden in Roßwein und Döbeln bin. Und weil umgekehrt schon viele Bekannte aus Sachsen oben in der Düne 13 waren und sich sofort in den Laden verliebt haben." Eine gute Mischung der Musik - keinesfalls vorrangig Diskoklänge und Songs der aktuellen Charts - sollen ein gut gemischtes Publikum zwischen 20 und 45 Jahren anziehen. "Ich möchte keine Disko-Geschichte machen und nicht nur auf die jungen Leute abzielen", so Hirsch. In der Düne 13 soll der Gast alles können: etwas trinken, entspannen, feiern, tanzen zur Musik von guten DJs oder Livebands. Die Räumlichkeiten in der Ritterstraße 17 mit dem vorderen Kneipen- und dem hinteren Clubbereich geben es her.

Was ein wenig verwirrt: Erst in der vergangenen Woche kündigten die Macher des Kleinstadt-Clubs KL 17 an, unter der gleichen Adresse ab November wieder präsenter sein zu wollen. Solisten und Bands für die ersten Auftritte sind bereits engagiert. Entsprechend hängt in der Dresdner Straße ein Werbeplakat für KL 17, während in der Ritterstraße ein Transparent auf die Düne 13 verweist.

"Kein Widerspruch", sagt Sven Weißflog, der Vermieter der Räumlichkeiten. "Beide Angebote schließen sich nicht aus, sie sollen sich ergänzen", so Weißflog weiter. Er hätte der Düne auch die kompletten Räume gegeben, aber da waren die Absprachen mit den Leuten vom Kleinstadt-Club bereits getroffen. Weißflog glaubt, dass es funktionieren wird.

Das denkt auch Sven Hirsch: "Wenn der Kleinstadt-Club hinten ein Konzert macht, dann gibt es bei uns vorne keine Gegenveranstaltung." Doch er denkt schon weiter: "Wenn die Hütte bei mir richtig voll ist, würde ich die Düne 13 auch gern auf Dauer nach hinten erweitern." Er wisse, dass nicht alle Vertreter der Döbelner Kneipenszene glücklich über sei Kommen sind. Es gebe "viel Respekt" und "Angst", wegen des guten Leumunds der Düne von Langeoog. Dazu Hirsch: "Die Düne 13 wird das Döbelner Nachtleben bewegen. Andere Kneipenbetreiber werden versuchen, auch etwas Neues auf die Beine zu stellen."

Olaf Büchel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wintereinbruch im Oktober - Schneefälle in ungewöhnlichen Größenordnungen verschafften Feuerwehrleuten, Polizisten sowie Verkäufern von Autoreifen in der Region Döbeln am Sonnabend Sondereinsätze und Überstunden.

28.10.2012

Kaum einer traute sich am Sonnabend überhaupt heraus aus dem Haus. Noch weniger allerdings fanden dann auch noch den Weg zum Döbelner Gasthof "Strammer Leutnant".

28.10.2012

Kinder spielen in seiner Biografie eine große Rolle. Auch wenn Stephan Müller selbst nur einen Sohn hat - es waren meist die Kleineren, die dem Döbelner Anstöße für Lebensentscheidungen gaben.

26.10.2012
Anzeige