Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eine Räuberburg an der Talsperre – Kriebstein will neuen Spielplatz bauen

Freizeit Eine Räuberburg an der Talsperre – Kriebstein will neuen Spielplatz bauen

Die Burg Kriebstein wirbt für sich als „Sachsens schönste Ritterburg“. Für die kleinen Raubritter will die Gemeinde Kriebstein jetzt eine eigene Burg bauen – nämlich einen neuen Spielplatz an der Talsperre. Dieser soll an das große Vorbild erinnern.

An die Burg Kriebstein soll der neue Spielplatz auf dem Talsperrengelände optisch erinnern. Die Gemeinde will ihn recht bald gegenüber dem Kletterwald bauen.

Quelle: Koord Archtiekturbüro

Kriebstein. Die Gemeinde will rund 100 000 Euro an der Talsperre investieren. Für das Geld soll gegenüber dem Kletterwald ein Kinderspielplatz entstehen. Den Löwenanteil der Kosten will die Kommune mit Fördergeld bezahlen. das sind rund 85 000 Euro.

Bleiben noch der Eigenanteil über 15 000 Euro. Zu diesem bekannte sich der Kriebsteiner Gemeinderat auf seiner jüngsten Sitzung einstimmig. Mit diesem Beschluss räumte der Rat eine Hürde auf dem Weg zum Fördergeld aus dem Weg. Denn das fließt nur, wenn die Gemeinde den Eigenanteil nachweist. Das hat sie nun getan, indem sie sich verpflichtet, das Geld im Haushalt für 2017 zwingend einzuplanen, der ja bekanntlich noch nicht vorliegt.

„Der neue Spielplatz soll keine Konkurrenz zum Kletterwald sein, sondern eine Ergänzung“, erklärt Bürgermeisterin Maria Euchler auf Nachfrage der DAZ. Der Kletterwald ist für die größeren Kinder und Erwachsenen, der neue Spielplatz für die kleinen Kinder. Der neue Spielplatz soll auf einer verwilderten Fläche gegenüber dem Kletterwald und nördlich des Biergartens „Basislager“ entstehen. Um einen Bezug zur Burg Kriebstein herzustellen, ist die Spielanlage als Räuberburg geplant. So hat die Kletter- und Rutschanlage zwei Türme, bietet somit die Silhouette einer Burg. Auf dem Spielgerät, das das Herzstück der neuen Spielanlage ist, können die Kinder klettern, rutschen und balancieren.

Wie finden Sie die Räuberburg?

Die Gemeinde Kriebstein will am Kletterwald an der Talsperre einen neuen Spielplatz einrichten, der wie eine Räuberburg aussieht. Hier finden Sie einige Aussagen, wie man zu diesem Projekt stehen kann. Welcher würden Sie am ehesten zustimmen?

Der Plan des Architekturbüros Koord aus Hainichen bezieht auch die Natur in die Gestaltung des Spielplatzes ein. An den stabilen Ästen der dort stehenden Buchen könnte man ja Schaukeln und Strickleitern befestigen. Natürlich fehlen auch die Sandkästen nicht, wo die Kinder die Burg Kriebstein als Sandburg nachbauen können.

Notwendig ist der neue Spielplatz aus Sicht der Gemeinde, weil es für Kinder nur wenig Beschäftigungsmöglichkeiten auf dem Gebiet der Talsperre gibt. Ein Kinderspielplatz soll die Attraktivität des Naherholungsgebietes steigern.

Noch in den Wintermonaten könnte die Gemeinde das Bauvorhaben umsetzen und bis zur Saisoneröffnung fertig sein. Voraussetzung ist natürlich, dass die Fördermittel fließen.

Von Dirk Wurzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

14.08.2017 - 12:54 Uhr

Kitzscher setzt sich in Auligk durch / Pegau gewinnt in Otterwisch.

mehr