Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eines der größten Wehre in Sachsen entsteht in Döbeln

Eines der größten Wehre in Sachsen entsteht in Döbeln

Sachsens Umweltminister Frank Kupfer sorgte gestern Mittag selbst für den ersten Baggerbiss an dem 4,5 Millionen Euro schweren Großprojekt.Mit einem Bohrhammer am Baggerarm pickerte der Minister ein letztes Stück Mauer des alten Schlossbergwehres weg.

Voriger Artikel
Döbeln: Nachdenken über Freiheit und den Mann im Mond
Nächster Artikel
Übers Ziel hinaus

Im Juni 2013 wälzten sich hier noch 526 Kubikmeter Wasser pro Sekunde hindurch. Das ist vergleichbar mit einer 200 Meter breiten und 2,5 Meter hohen Welle. Das neue Wehr am Schlossberg soll Hochwassergefahren künftig mindern und mehr Wasser in den breiten Flutgraben ableiten. Gestern Mittag war Baustart für das 4,5 Millionen-Euro-Projekt.

Quelle: Sven Bartsch

Sachsens Umweltminister Frank Kupfer sorgte gestern Mittag selbst für den ersten Baggerbiss an dem 4,5 Millionen Euro schweren Großprojekt.

 

Mit einem Bohrhammer am Baggerarm pickerte der Minister ein letztes Stück Mauer des alten Schlossbergwehres weg. In den nächsten zwei Jahren wird nun in insgesamt 16 Bauphasen eine neue zweiteilige Wehranlage in einer Kombination aus Beton und Stahlbau errichtet. Die beiden Wehrklappen sind jeweils knapp 20 Meter breit, 3,50 Meter hoch und wiegen je 25 Tonnen. Mit Hilfe eines elektromechanischen Gewindeantriebes sind sie in jede Position zu bewegen", beschreibt Nicolas Korting, Chef des mit dem Bau beauftragten Ingenieurbüros aus Hamburg und Dresden. Durch das Aufschütten und befestigen einer Landzunge unterhalb des Schlossberges und die Stellung des Wehres in einem anderen Winkel im Fluss, werden durch die Anlage im Hochwasserfall zwei Drittel der Wassermassen in den Flutgraben hinter dem Busbahnhof umgeleitet. Der Flutgraben wird bereits zwischen Wehr und der Brücke Straße des Friedens um zehn Meter aufgeweitet. "Für den nächsten Abschnitt der Flutmauern an beiden Ufern im Bereich des Busbahnhofes geht jetzt der Auftrag im Wert von fünf Millionen Euro raus. Für eine halbe Million Euro lassen wir gerade rund 7000 Kubikmeter Sedimentablagerungen aus dem Flutgraben baggern. Somit müssen die Anwohner in diesem Bereich derzeit Bauarbeiten im Umfang von zehn Millionen Euro ertragen", schildert Axel Bobbe, Leiter des Betriebes Elbaue/Mulde/Untere Weiße Elster der Landestalsperrenverwaltung und dankt schon vorab für das Verständnis. Mehr gleichzeitig zu bauen, ginge nicht. Denn von den Baustellen dürfe im Hochwasserfall keine zusätzliche Gefahr ausgehen.

 

Insgesamt 45 bis 50 Millionen Euro plant Dr. Andreas Kramer, stellvertretender Geschäftsführer und Finanzchef der Landestalsperrenverwaltung in Sachsen, für die Umsetzung des Hochwasserschutzes für Döbelns Innenstadt. Neben dem neuen Verteilerwehr am Schlossberg werden in 21 Bauabschnitten 6,5 Kilometer Hochwasserschutzmauern und ein Kilometer Deiche gebaut. Im kommenden Jahr soll, wenn alles gut geht, die Brücke in der Straße des Friedens abgerissen und durch einen breiteren Neubau ersetzt werden. Der Großteil des Geldes für den Döbelner Hochwasserschutz kommt von der Europäischen Union. "Döbeln soll nach Fertigstellung vor Hochwassern, wie sie statistisch aller 50 Jahre auftreten, sicher sein", kündigte Umweltminister Frank Kupfer an. Vizelandrat Dr. Manfred Graetz und Döbelns Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer erinnerten den Minister an die Bedeutung der beiden an den Muldezuflüssen in Mulda und Oberbobritzsch geplanten Rückhaltebecken. Diese Becken bedeuten für Döbeln im Hochwasserfall 20 Prozent weniger Wasserstand. So wäre sogar ein HQ-100-Schutz für Döbeln möglich.

Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
Döbeln in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Mittelsachsen

Fläche: 91,64 km²

Einwohner: 24.157 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 264 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04720

Ortsvorwahlen: 03431

Stadtverwaltung: Obermarkt 1, 04720 Döbeln

Ein Spaziergang durch die Region Döbeln
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

22.01.2018 - 15:46 Uhr

Ex-Kapitän wird Assistent von Ohlig / Verletzte kehren zurück / Munteres Toreschießen in zwei Testspielen

mehr