Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Eislaufen und Glühwein bis spät abends
Region Döbeln Eislaufen und Glühwein bis spät abends
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:12 11.11.2013
Eislaufidylle auf dem Obermarkt: DAZ-Fotograf Wolfgang Sens hat die geplante Eislaufbahn schon mal auf den weihnachtlichen Obermarkt montiert. Die Weihnachtsmarktbuden werden in diesem Jahr aber zwischen Commerzbank und Kunststube aufgebaut und auch der Weihnachtsbaum wird ein paar Meter verrückt.

Über die große Resonanz freut sich Stadtwerkechef Reinhard Zerge. Die Stadtwerke Döbeln haben die Eisfläche samt mobiler Kühlgeräte bei einer Leipziger Veranstaltungsagentur gemietet. "Der Einzelunternehmer ist Spezialist für solche Eisbahnen und die zugehörige Technik. Zudem befasst sich der Leipziger nach einer Anfrage der Veranstalter der Fußball-WM 2022 in Katar gerade mit dem Thema einer Rasenkühlung", erzählt Sebastian Gasch, Mitarbeiter der Stadtwerke Döbeln. Er und seine Kollegen werden die Eisbahn auf dem Obermarkt betreuen, das Eis regelmäßig abschleifen, etwa 150 Paar Schlittschuhe ausleihen und desinfizieren. Genau diese Frage nach der Ausleihe hatten zahlreiche DAZ-Leser und Facebookfreunde der DAZ gestellt. "Wer eigene Schlittschuhe hat, sollte natürlich am besten diese mitbringen", rät Sebastian Gasch. Doch alle, die keine haben, werden trotzdem Eislaufen können. Die Schlittschuhe werden gegen eine kleine Gebühr verliehen. Außerdem wird von Erwachsenen, die auf dem Döbelner Weihnachtsmarkt Eislaufen wollen, ein symbolischer Obulus verlangt, denn die Eisbahn auf dem Obermarkt lassen sich die Stadtwerke einiges kosten. "Keine Angst - so schlimm, dass wir den Strompreis erhöhen, wird es nicht kommen", sagt Geschäftsführer Reinhard Zerge scherzhaft.

Der 151. Döbelner Weihnachtsmarkt wird in diesem Jahr nicht nur durch die Eisbahn etwas anders aussehen als sonst. Zum einen ist er 2013 eine Woche kürzer als bisher. Er findet vom Freitag, dem 6. Dezember, bis Sonntag, den 15. Dezember, statt. "Auch optisch wird er 2013 anders aussehen", verrät Angela Petzold vom städtischen Kulturamt vorab. Zwischen dem Schlegel-Brunnen und dem Weihnachtsbaum wird die Eisbahn aufgebaut. Der Weihnachtsbaum wird extra auf Höhe der Informationstafeln der Stadtinformation vor der Commerzbank versetzt. Vor der Commerzbank wird die Weihnachtsmarkt-Bühne stehen. Vor der Kunststube wird die Pyramide aufgebaut und dazwischen werden im Rund die Buden der Weihnachtsmarkthändler stehen. Um die Eisbahn gibt es zudem noch Speisenangebote und eine Bude zur Schlittschuhausleihe.

Die genaue Gestaltung liegt in diesem Jahr in de Händen des Gastroservice Lemke in Abstimmung mit Stadtverwaltung und Stadtwerken.

Und auch das von vielen Nutzern auf der DAZ-Facebookseite kritisierte Schließen des Weihnachtsmarktes am frühen Abend, soll in diesem Jahr kein Thema sein. Unter dem Rathausbalkon wird Gastronom Lars Lemke ein Partyzelt aufbauen. Hier soll freitags bis 23 Uhr, samstags bis 24 Uhr und an den anderen Tagen bis gegen 22 Uhr Glühweinstimmung verbreitet werden, so dass auch ein abendlicher Weihnachtsmarktbesuch in diesem Jahr etwas länger dauern kann.

: "Was New York und Davos hat, gibt es endlich in Döbeln..."

: "Endlich mal eine geistreiche Idee!!!"

: "Weihnachtsmarkt, ja schön, mir würde ein kleiner auf dem Lutherplatz (wie z.B. beim Weinfest) gefallen."

: "Na dann, gut Frost!"

: "FETZT!!!"

"Supi!"

: "Das ist ja mal eine richtig gute Idee. Hoffentlich bleibt das auch dabei."

: "Na, da muss dann nur noch das Wetter passen."

: "Sehr geil."

: "Haben die so viel Platz? Sonst fällt der Markt doch immer klein aus. Früher war er viel besser."

: "Wo soll sich denn dann die Eisfläche befinden?"

: "Wäre toll, wenn's da noch 'nen Schlittschuhverleih geben würde..."

: "Freu' ich mich auch schon drauf."

: "Prima Idee zur Bereicherung des Marktes."

: "Na, das wär doch mal was!"

: "Endlich mal was Neues und nicht immer das Gleiche."

Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die älteste Turnhalle Döbelns bekommt für 17 000 Euro einen neuen Besitzer und wird zu einem Wohn- und Geschäftshaus saniert und umgebaut.

08.11.2013

Im Frühjahr dieses Jahres flatterte der Brief allen noch verbliebenen Anteilseignern der Wohnungsgenossenschaft (WG) Hartha ins Haus: Mieterhöhung - allerdings per Einverständniserklärung.

08.11.2013

Das 144 Jahre alte Hauptgebäude des Lessing-Gymnasiums soll ab März nächsten Jahres für 16 Monate zur Großbaustelle werden. Gestern Abend wurden die Planungen den Döbelner Stadträten vorgestellt und beschlossen.

07.11.2013
Anzeige