Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Elternbeiträge für Kinderbetreuung steigen

Roßwein Elternbeiträge für Kinderbetreuung steigen

Was sich bereits im Vorfeld abzeichnete tritt nun tatsächlich ein: in Roßwein steigen ab Oktober dieses Jahres die Elternbeiträge für die Betreuung in den Kindergärten und Kinderkrippen der Stadt. Für den Hort bleiben Beiträge konstant. Der Roßweiner Stadtrat hat das in seiner jüngsten Sitzung beschlossen.

Kinder in Roßwein.

Quelle: Sven Bartsch

Rosswein. Was sich bereits im Vorfeld abzeichnete tritt nun tatsächlich ein: in Roßwein steigen ab Oktober dieses Jahres die Elternbeiträge für die Betreuung in den Kindergärten und Kinderkrippen der Stadt. Der Roßweiner Stadtrat hat das in seiner jüngsten Sitzung bei vier Gegenstimmen und einer Enthaltung mehrheitlich beschlossen.

Hintergrund der Beitragsanhebung ist die Betriebskostenabrechnung 2016 für die Kindereinrichtungen Roßweins, die der Stadtrat ebenfalls bestätigt hat. Bei Kindergärten und Horten sollen die Elternbeiträge mindestens 20 und höchstens 30 Prozent der Betriebskosten und bei Kinderkrippen mindestens 20 und höchstens 23 Prozent betragen. Die Abrechnung für 2016 ergab laut Hauptamtsleiterin Michaela Neubert die Werte von 19,37 Prozent für Kinderkrippen, 18,86 Prozent für Kindergärten und 20,77 Prozent für Horte. Im Hort können also die Elternbeiträge bleiben wie sie sind, in der Kinderkrippe und im Kindergarten müssen sie steigen.

Vize-Bürgermeister Peter Krause, der auch Chef der Fraktion der Linken im Stadtrat ist, ist allerdings nicht damit einverstanden, dass die Erhöhung so deutlich ausfällt, wie sie die Stadtverwaltung vorgeschlagen und der Stadtrat letztlich beschlossen hat. Ein Beispiel: Für die Neun-Stunden-Betreuung ihres ersten Kindes in der Krippe müssen Eltern bislang 190 Euro im Jahr zahlen, dieser Betrag steigt ab Oktober auf 200 Euro (siehe Kasten), macht 120 Euro mehr im Jahr. Dazu Krause in der Ratssitzung: „Für uns als Fraktion der Linken ist es nicht akzeptabel, dass der Elternbeitrag für die Krippe auf 200 Euro steigt.“ Um die prozentuale Vorgabe zu erfüllen, würde laut Krause auch ein Anstieg auf 197 Euro ausreichen. „Das macht im Jahr einen Unterschied von 36 Euro aus und das ist für so manche Familie viel Geld“, sagte der Vize-Bürgermeister in der Ratssitzung. Für Stadtrat Bernd Handschak (CDU) war klar, dass so ein Einspruch nur von der Linken kommen kann. Die deutliche Mehrheit stimmte dann doch für die Erhöhung.

Die neuen Elternbeiträge

Krippe

1. Kind (100 Prozent): 200 Euro (9 Stunden-Betreuung), 133,30 Euro (6 Stunden), 100 Euro (4,5 Stunden);

2. Kind (60 Prozent): 120 Euro (9 Stunden), 80 Euro (6 Stunden), 60 Euro (4,5 Stunden);

3. Kind (20 Prozent): 40 Euro (9 Stunden), 26,70 Euro (6 Stunden), 20 Euro (4,5 Stunden);

Kindergarten

1. Kind: 100 Euro (9 Stunden), 66,70 Euro (6 Stunden), 50 Euro (4,5 Stunden);

2. Kind: 60 Euro (9 Stunden), 40 Euro (6 Stunden), 30 Euro (4,5 Stunden);

3. Kind: 10 Euro (9 Stunden), 6,70 Euro (6 Stunden), 5 Euro (4,5 Stunden);

Hort

1. Kind: 45,80 Euro (5 Stunden), 55 Euro (6 Stunden);

2. Kind: 27,50 Euro (5 Stunden), 33 Euro (6 Stunden);

3. Kind: 9,20 Euro (5 Stunden), 11 Euro (6 Stunden);

Die Beträge gelten jeweils für einen Monat. Für Alleinerziehende gibt es Vergünstigungen. Sie zahlen beispielsweise fürs erste Krippenkind bei einer Neun-Stunden-Betreuung nicht 200, sondern 180 Euro.

Von Olaf Büchel

Rosswein 51.0680587 13.1831464
Rosswein
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr