Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Engpässe beim Bodenpersonal
Region Döbeln Engpässe beim Bodenpersonal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:26 23.12.2014

Pfarrer Lutz Behrisch ist nach kräftezehrenden Vakanzvertretungen von der Landeskirche für ein Semester zum Kontaktstudium an die theologischen Fakultät und zum geistigen Auftanken geschickt worden. Er fehlt bis zum 1. März. Döbelns Pfarrer Stephan Siegmund ist allein in den beiden Schwestergemeinden und kann es nicht leisten, in den fünf zugehörigen Kirchen alle Gottesdienste und Christvespern abzusichern. Das schlägt Wellen. In Simselwitz gibt es seit Jahren zum ersten Mal an Heiligabend kein Krippenspiel. Am zweiten Weihnachtsfeiertag gibt es in Döbelns evangelischen Kirchen erstmals überhaupt keinen Weihnachtsgottesdienst. Lediglich in der Ziegraer Kirche wird dann ein Gottesdienst gefeiert.

Auch wenn ein paar Gemeindeglieder in den Schwesterkirchgemeinden deshalb verärgert sind, können die großen und traditionellen kirchlichen Veranstaltungen über die Weihnachtszeit stattfinden. Dafür wurden auch sehr schöne personelle Lösungen gefunden. Mehr als 80 Gläubige waren etwa am vergangenen Sonntag beim Abendmahlsgottesdienst in der Döbelner St. Nicolaikirche. Stephan Siegmund hatte seine Vorgängerin Pfarrerin Uta Gerhard angerufen, die in Leipzig als Schulpfarrerin arbeitet. Sie sagte sofort zu, mit ihrer alten Gemeinde einen Gottesdienst zu feiern. Döbelns Pfarrer Siegmund konnte in der Zeit die Simselwitzer befrieden. Die Krippenspiel-Generalprobe der jungen Konfirmanden wurde am Sonntag zum vorgezogenen Krippenspielgottesdienst in der Simselwitzer Kirche.

An Heiligabend gibt es um 14.30 Uhr die traditionelle Kurrendevesper mit dem Krippenspiel und Prädikant Matthias Girbig in der Nicolaikirche. Ebenfalls 14.30 Uhr wird in St. Jacobi in Döbeln unter Pfarrer Siegmund Christvesper mit dem Krippenspiel der jungen Konfirmanden gefeiert. Von dort wechselt Stephan Siegmund 17 Uhr zur Chorvesper in St. Nicolai. Bei der Christvesper mit Verkündigungsspiel der Jungen Gemeinden Döbeln und Technitz am Heilgabend 22 Uhr in der Jacobikirche springt der neue Jugendwart Arndt Kretzschmann als Diakon ein. Die Gemeindepädagogin Stephanie Hagedorn, die eigentlich noch in Elternzeit ist, übernimmt als Diakonin Heiligabend, um 14 Uhr, die Christvesper mit Krippenspiel in Ziegra und um 16 Uhr Christvesper und Krippenspiel in Technitz. Am 1. Weihnachtstag ist Pfarrer Siegmund morgens um 9 Uhr zum Weihnachtsgottesdienst in der Technitzer Kirche und um 10.30 Uhr zum Abendmahlsgottesdienst in Döbeln am Start. Den einzigen Gottesdienst am 2. Weihnachtsfeiertag, um 10.30 Uhr, in Ziegra hält Pfarrer Thomas Schönfuss. Der Leiter des Hauses der Stille in Krumbach ist ein Amtsvorgänger des Technitzer Pfarrers Lutz Behrisch und in der Kirchgemeinde Technitz-Ziegra noch gut bekannt.

Für den Abendmahlsgottesdienst am 1. Sonntag nach Weihnachten, um 10.30 Uhr, wurde Superintendent Arnold Liebers gewonnen. Dieser findet in der Simselwitzer Kirche statt, um die Simselwitzer ein wenig mit dem gestrafften Weihnachtsgottesdienstplan zu versöhnen.

Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Pokal des Döbelner Oberbürgermeisters im Eishockey bleibt zum zweiten mal hintereinander bei den Döbelner Eisfüchsen. Auf der Eisfläche auf dem Döbelner Obermarkt wurde gestern das Eishockeymatch zwischen den Füchsen und den Mastener Icetigers vor einigen hundert Zuschauern ausgetragen.

18.12.2014

Die Stadt plant, im Pommlitzgrund ein kleines Regenrückhaltebecken zu errichten. Dafür beschloss der Stadtrat auf seiner jüngsten Sitzung die Finanzierung. Bei dem etwa 80 000 Euro teuren Bauvorhaben handelt es sich um ein Provisorium.

16.12.2014

Der Döbelner Bistro-Mord wird die Gerichte weiter beschäftigen. Zunächst einmal erneut den 5. Strafsenat des Bundesgerichtshofs in Leipzig, der die Revision des Angeklagten Ayman Eskan M.

13.12.2014
Anzeige