Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Entertainer Gunther Emmerlich im DAZ-Interview

Entertainer Gunther Emmerlich im DAZ-Interview

Auf den Tag genau zehn Jahre ist es her, dass Döbeln in den Fluten der Mulde versank, aber nicht unterging. Mit einer Veranstaltung im Ratssaal und einem ökumenischen Gottesdienst sowie einer Ausstellung im Rathaus und einer Bauzaun-Fotoausstellung im Stadtgebiet soll an die Schrecken der Jahrhundertflut vom August 2002 erinnert werden.

Voriger Artikel
Harthaer Künstler bietet wieder KunsTakte
Nächster Artikel
OAZ-Babyaktion: Sechs Neugeborene präsentiert

Mit seiner Bass-Stimme und seinem Banjo ist Gunter Emmerlich, die Galionsfigur der Semper House Band. Am Sonnabend sind die Dresdner Musiker mit ihrem Swing und Dixieland zu Gast auf dem Obermarkt in Döbeln. Gunther Emmerlich wird durch das Programm führen.

Quelle: Agentur

Döbeln. Doch es soll auch der gelungene Wiederaufbau gefeiert werden: mit einem Familienfest am Sonnabendnachmittag und einem beswingten Programm mit Stargast Gunther Emmerlich am Abend. DAZ sprach mit dem vielseitigen Opernsänger und Entertainer.

Frage: Was fällt Ihnen zuerst ein, wenn sie sich an die Tage der Flut vor zehn Jahren erinnern?

Gunther Emmerlich: Wir wollten in den Vogesen wandern. Wir sahen die Bilder aus der Heimat und haben unseren Urlaub abgebrochen, um zu Hause mit anzupacken und zu helfen. Zum einen waren Freunde betroffen, wo wir beim Räumen halfen. An anderer Stelle waren es Benefizkonzerte, die wir gaben, um Geld zur Linderung der größten Not zu sammeln.

Haben Sie damals vom Schicksal der Stadt Döbeln Kenntnis genommen?

Natürlich. Ich habe ja auch ein paar musikalische Verbindungen nach Döbeln. Direkt in der Stadt waren wir damals nicht unterwegs. Aber ich habe viele der Bilder von damals aus der ganzen Region noch vor Augen. Mit dem Rundfunkblasorchester gastierten wir nach der Flut in Schloss Trebsen zu einem Benefizkonzert.

Wie sehen Ihre musikalischen Verbindungen nach Döbeln aus?

Der 2009 leider verstorbene Professor Hans Hombsch war Mitbegründer, Posaunist und Arrangeur der Semper House Band und musizierte 45 Jahre lang bei der Staatskapelle Dresden. Er leitete auch die Big Band Döbeln. Wir haben einige gemeinsame Auftritte mit der Big Band Döbeln bestritten. Und so weiß ich auch, dass Dixieland und Swing in der Stadt ein dankbares Publikum haben.

Sie kommen mit Ihrer Verstärkung von der Sächsischen Staatskapelle nach Döbeln. Als Semper House Band sind Sie seit vielen Jahren ein musikalisches Dreamteam. Was können die Döbelner erwarten?

Seit nunmehr 27 Jahren sind die "seriösen Herren", die zum Teil erste Solisten der Sächsischen Staatskapelle Dresden waren und sind, als Semper House Band unterwegs. Wir wollen die Ursprünglichkeit, Vitalität und Lebensfreude, die dem Dixie und Swing eigen ist, auf die Bühne bringen. Natürlich hoffen wir dabei, dass es viele Fans in Döbeln gibt, auf die der Funke überspringt. Mit Adaptionen, Spirituals, Persiflagen bekannter Stücke der "ernsten" Musik in witzigen Arrangements hoffen wir immer aufs Neue unser Publikum zu überraschen. Gerade waren wir in Bayern und Berlin auf mehreren Konzerten unterwegs. Schön wäre es, wenn am Sonnabend auch in Döbeln der Funke überspringt. Ich freue mich auf den Abend. Ich bin durch Engagements in Leipzig nämlich in letzter Zeit häufig nur an Döbeln vorbeigefahren. Am Sonnabend fahre ich endlich mal wieder mitten rein in ihre schöne Stadt.

 

 

 

14 Uhr Festveranstaltung "Die Jahrhundertflut in Döbeln - Zehn Jahre danach" im Rathaus, Großer Sitzungssaal.

15 bis 18 Uhr Sonderausstellung "Die Flut 2002 in Döbeln" im Stadtmuseum /Kleine Galerie.

15 bis 18 Uhr, Obermarkt, buntes Familienfest mit dem THW, Ortsverband Döbeln, der FFW Döbeln, dem DRK-Kreisverband Döbeln - Hainichen und dem Deutschen Kinderschutzbund, Kreisverband Döbeln sowie dem Döbelner Sportverein "Vorwärts".

Auf der Bühne: Feuerwehrkapelle des Musikverein 1990 Göritzhain, Kinder- und Jugendsportclub Döbeln, DJ Breaker, Hartha sowie Julia Weiß und Nico Langanke (Gesang).

17Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der Nicolaikirche mit Flutgedächtnis.

Ab 19.30 Uhr Abendveranstaltung auf dem Obermarkt zur Einstimmung mit dem Posaunenchor der ev.-luth. Kirchgemeinde Leisnig sowie Gunther Emmerlich und der Semper-House-Band.

Die Jahrhundertflut in Döbeln 2002 - Filme und Bilder.

22.30 Uhr Project "fire - the modern style of light and fire", 23 Uhr großes Feuerwerk vom Schloßberg.

 

 

Interview: Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.08.2017 - 06:13 Uhr

 SSV Thallwitz holt im Heimspiel gegen den FSV Machern einen 0:3-Rückstand noch auf.

mehr