Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Entführungsfall Jahna: Ermittlungen dauern weiter an
Region Döbeln Entführungsfall Jahna: Ermittlungen dauern weiter an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 02.11.2011

"Da die Untersuchungen noch nicht abgeschlossen sind, kann nicht gesagt werden, ob es sich wirklich um eine Entführung handelte oder das Ganze eine Räuberpistole war", so Schulz gestern. Der Staatsanwalt trat allerdings Vermutungen entgegen, wonach inzwischen auch gegen die Frau ermittelt werde, die entführt worden sein soll.

Der Fall von Mitte September gibt einige Rätsel auf. Die junge Oschatzerin war am 16. September spurlos verschwunden, ihr Auto verlassen am Holländerweg in Döbeln gefunden worden. Eine groß angelegte Suchaktion der Polizei inklusive Hubschraubereinsatz am gleichen Tag blieb erfolglos. Tags darauf wurde die 22-Jährige in einem Tunnel bei Jahna an der Bahnstrecke Ostrau-Riesa entdeckt, nachdem sie angeblich selbst den Notruf gewählt und um Hilfe gebeten haben soll. Unklar ist noch immer das Motiv für eine Entführung.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Döbeln (J.S.). Es wird spannend in der Tischtennis-Verbandsliga. Nach den beiden klaren 13:2-Erfolgen des Döbelner SV beim TSV Radeburg und gegen die SG Lückersdorf-Gelenau führen die Mittelsachsen die Tabelle wieder mit 11:1 Punkten an.

01.11.2011

Es ist eine herrliche herbstliche Kulisse auf Rittergut Ehrenberg. Die Sonne strahlt über den bunten Blättern an den Bäumen, und Pier Giorgio Furlan begrüßt am Reformationstag immer wieder ein paar neugierige Besucher.

01.11.2011

Auf dem Freizeitgelände in den Döbelner Klostergärten sollen im Frühjahr und im Herbst die vorhandenen Straßenlaternen länger leuchten. Damit können Freizeitsportler die Anlagen in der dunkleren Jahreszeit auch in den Morgen- und Abendstunden, vor oder nach der Arbeit noch nutzen.

20.10.2011
Anzeige