Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Entspannung an Waldheimer Talstraße in Sicht: Bruchbude soll noch 2017 verschwinden

Abriss Entspannung an Waldheimer Talstraße in Sicht: Bruchbude soll noch 2017 verschwinden

Das marode Haus an der Talstraße ist eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit. Seit Anfang des Jahres ist die Talstraße deswegen gesperrt. Nun will der Landkreis die Ruine abreißen lassen.

Das marode Haus an der Talstraße in Waldheim wird ein Fall für die Abrissbirne. Wenn alles klappt, noch in diesem Jahr.

Quelle: Dirk Wurzel

Waldheim. Frohe Kunde brachte Waldheims Bürgermeister Steffen Ernst (FDP) von der jüngsten Sitzung des Technischen Ausschusses des Landkreises mit. In diesem sitzt er als Kreisrat und das Gremium hatte zu seiner jüngsten Zusammenkunft gleich ein Waldheimer Thema auf der Tagesordnung. Die Rede ist von der Ruine an der Talstraße, eine Bruchbude allererster Güte mit hohem Gefährdungspotenzial. So sind Teile des Daches eingebrochen, eine Gaube droht abzustürzen.

Wenn alles klappt, könnte das Haus in diesem Jahr Geschichte sein. „Das Landratsamt hat Mittel für die Ersatzvornahme zur Verfügung gestellt. Das soll noch in diesem Jahr passieren“, sagt der Bürgermeister. Ersatzvornahme heißt in diesem Fall: Die Behörde lässt das marode Gebäude abreißen und stellt die Kosten – die Rede ist von einem sechsstelligen Betrag im unteren Bereich – dem Eigentümer in Rechnung. Die Summe lastet dann als Grundschuld auf dem Grundstück. Möglich ist dieses Vorgehen, wenn sich Hausbesitzer partout nicht um ihr Eigentum kümmern, dieses verwahrlosen und verfallen lassen, sodass Gebäudeteile abzustürzen drohen und die Allgemeinheit gefährden. Geplant war dieses Vorgehen bei der Talstraßen-Bruchbude schon länger. Nun hat der Kreistagsausschuss Nägel mit Köpfen gemacht und das Geld für solche Ersatzvornahmen locker gemacht: Insgesamt laut Steffen Ernst 355 000 Euro für den gesamten Landkreis, an denen Waldheim mit dem Geld für die Talstraße einen recht hohen Anteil hat. Um die Abwicklung des Abbruches, wie etwa die Ausschreibung, kümmert sich der Landkreis.

In der Perle des Zschopautales gibt es noch weitere solcher Kandidaten für einen behördlich angeordneten Abriss per Ersatzvornahme. Zum Beispiel die ehemalige Fleischerei Richter an der Bahnhofstraße, den Gasthof Waldheim-Richzenhain (Gawari), den Vereinshof an der oberen Breitscheidstraße und den Gasthof Meinsberg. Bei einigen dieser Problem-Immobilien plant die Stadt ein ähnliches Vorgehen, wie beim Haus an der Talstraße.

Dort hatte das Bauordnungsamt des Landkreises die Talstraße Anfang des Jahres sperren lassen. Schwere Betonelemente riegeln seitdem die Talstraße an der Ecke zur Hainichener Straße ab. Das sieht aus, wie für immer gemacht. Damals war jedoch die Rede davon, die Sperrung bis zum 28. Februar aufrecht zu erhalten. Bis dahin hätte der Eigentümer Zeit gehabt. das Gebäude zu sichern. Aber offenbar verstrich diese Frist ungenutzt, so dass demnächst die Abrissbirne anrückt.

Von Dirk Wurzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
Döbeln in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Mittelsachsen

Fläche: 91,64 km²

Einwohner: 24.157 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 264 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04720

Ortsvorwahlen: 03431

Stadtverwaltung: Obermarkt 1, 04720 Döbeln

Ein Spaziergang durch die Region Döbeln
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

30.11.2017 - 14:27 Uhr

Landesklasse: Gruhne-Truppe will endlich wieder siegen / Bad Lausick in Krostitz im Einsatz

mehr