Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Entwarnung an der Zschopau: Ölfilm bleibt folgenlos

Flussverschmutzung Entwarnung an der Zschopau: Ölfilm bleibt folgenlos

"Ölteppich auf der Zschopau" – diese Nachricht sorgte für Aufsehen. Aber ganz so dramatisch sind die Folgen eines Unglücks bei der Papierfabrik Kübler und Niethammer offenkundig nicht, als es das Wort "Ölteppich" suggeriert. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Waldheim haben am Donnerstag die Ölsperre wieder abgebaut, die sie am Mittwochmorgen auf der angestauten Zschopau am Waldheimer Kreuzfelsen erreichtet hatten.

Unterhalb der Kreuzfelsen hatte sich auf der Zschopau ein kleiner Ölfilm gebildet. (Archivbild)

Quelle: Archiv

Waldheim. "Umweltschäden wurden bisher nicht festgestellt", teilt Lisa-Maria Schöne, Pressereferentin im Landratsamt (LRA) Mittelsachsen auf Nachfrage der DAZ mit. Die Mitarbeiter der zum Landratsamt gehörenden Unteren Wasserbehörde waren am Donnerstag mit an der Zschopau vor Ort.

"Es haben sich nicht mal zwei Eimer voll Blätter abgesetzt, die sich ölig anfühlten", beschreibt Regina Ludwig, Vorstandsmitglied der Kübler und Niethammer Papierfabrik Kriebstein AG, das Ausmaß des "Ölteppichs". Die Mitarbeiter des Betriebes betreiben derzeit gerade Ursachenforschung. Regina Ludwig kann aber schon soviel sagen, dass die ölige Substanz wahrscheinlich aus einem sogenannten Kondensatbehälter ausgetreten ist. In einer solchen Anlage kondensiert der Dampf zu Wasser, den die Fabrik zur Papierherstellung benötigt. "Was uns zu denken gibt: Dieser Behälter sollte eigentlich völlig ölfrei sein", sagt Regina Ludwig. Allerdings habe die Firma einen alten Kondensatbehälter außer Betrieb und einen neuen in Betrieb genommen. Wahrscheinlich sei es durch diese Reparaturarbeiten zu dem Ölaustritt gekommen.

"Wir waren mit sieben Mann vor Ort, um die Ölsperre zu errichten", sagt Daniel Seifert von der Freiwilligen Feuerwehr Waldheim. Er leitete den Einsatz auf der Zschopau unterhalb des Kreuzfelsens. Der Ort war dafür aus Feuerwehrsicht bestens geeignet für die schwimmende Abschirmung. "Wir brauchen eine gewisse Wassertiefe und eine entsprechende Fließgeschwindigkeit, um mit unserem Boot fahren zu können und die Sperre über das Wasser zu ziehen. Außerdem müssen Zufahrten vorhanden sein, damit später schwere Fahrzeuge herankommen", erläutert Daniel Seifert, weshalb die Kameraden die Ölabwehr erst am Kreuzfelsen und nicht weiter flussaufwärts aufgebaut haben. Da beim Absaugen schwere Technik zum Einsatz kommt, ist eine ordentliche Zufahrt zur Ölsperre wichtig.

"Ein von Kübler & Niethammer beauftragtes Entsorgungsunternehmen saugte vorsorglich noch das vor der Ölsperre angesammelte Laub, welches noch mit Ölresten behaftet sein könnte, ab", sagt LRA-Pressereferentin Lisa-Maria Schöne. Wasserproben haben letztlich die Mitarbeiter der Landesdirektion Sachsen genommen. Diese Behörde ist für die Überwachung der Papierfabrik zuständig ist.

Dirk Wurzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
Döbeln in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Mittelsachsen

Fläche: 91,64 km²

Einwohner: 24.157 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 264 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04720

Ortsvorwahlen: 03431

Stadtverwaltung: Obermarkt 1, 04720 Döbeln

Ein Spaziergang durch die Region Döbeln
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.12.2017 - 07:48 Uhr

Aussprache der Mannschaft, Trainer sitzt weiter fest im Sattel

mehr