Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erfahrung aus der Oberliga entscheidend

Erfahrung aus der Oberliga entscheidend

LRC Mittelsachsen II 32:29 (15:12). "Das macht Lust auf mehr" - mit diesen Worten quittierte der Präsident des LRC Mittelsachsen, Stefan Bräuer, die Leistung des Juniorteams im Auswärtsspiel gegen die zweite Mannschaft der HSG Neudorf/Döbeln, auch wenn die LRC-Sieben keine Auswärtspunkte einfahren konnte.

Während das Juniorteam im Tabellenkeller kämpft, spielt die HSG mit um die ersten Plätze in der Bezirksliga. Umso erstaunlicher der Beginn der Partie. Während der LRC die ersten beiden Treffer der Begegnung markieren konnte, fand Neudorf/Döbeln keinen Faden. Jedoch gelang es der LRC-Sieben nicht, die sich ergebenden Großchancen zu nutzen, so dass die Heimmannschaft den Anschluss wieder herstellen und in Führung gehen konnte. Erst nach einer Auszeit zur Hälfte der Halbzeit fand der LRC wieder besser in das von technischen Fehlern geprägte Spiel und schaffe es, den Vorsprung der Döbelner bis auf einen Treffer (12:11) zu reduzieren. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit verletzte sich jedoch Sven Mahler - ein herber Ausfall für die Defensive des LRC.

Der Start in die zweite Halbzeit gelang dem Juniorteam gut. Leichte Ballverluste auf Seiten der Gastgeber wurden diesmal konsequent durch ansehnliche Konter über die rechte Seite von Michael Schlicke und Patrick Illgen ausgenutzt. Torsten Manig nutzte seine Körpergröße aus, um aus der zweiten Reihe wichtige Tore zu erzielen. Tatsächlich gelang es der LRC-Sieben noch einmal, eine Drei-Tore-Führung zum Stand von 19:22 herauszuwerfen. Anschließend rissen aber die HSG-Spieler mit langjähriger Oberligaerfahrung das Spiel an sich und ließen den Rest der Mannschaft zu schmückendem Beiwerk verkommen. Dieser geballten Oberligaerfahrung konnten die Gäste nicht mehr viel entgegensetzen, so dass Neudorf/Döbeln am Schluss doch noch mit 32:29 eine Partie, die lange Zeit offen war, für sich entscheiden konnte.

Oschatz: Sirrenberg, Manteuffel; Manig (10/1), Kayser, Krause (1), Bräuer (1), Mahler, Illgen (8), Schlicke (8), Krönert (1).

Martin Sirrenberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr