Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Eric Krüger sprintet zum zweifachen Titel
Region Döbeln Eric Krüger sprintet zum zweifachen Titel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:37 02.08.2015
Über zwei Goldmedaillen kann sich Eric Krüger freuen. Quelle: Privat
Anzeige

Mit 3:09,65 Minuten waren sie um mehr als eine Sekunde schneller als ihre direkten Verfolger. Gleichzeitig bedeutete das Ergebnis Saisonbestzeit für das Team. Zwei Goldmedaillen mehr gehören damit zur Ausbeute des 27-Jährigen.

Seine ersten Meter rannte Eric Krüger beim SV Schrebitz, mittlerweile ist er in der ganzen Welt auf den Bahnen unterwegs. Nachdem Krüger im vergangenen Jahr verletzungsbedingt pausieren musste (DAZ berichtete), konnte er sich in den letzten Monaten intensiv auf die Meisterschaften in Nürnberg vorbereiten.

"Dieses Jahr ist sozusagen mein Comeback-Jahr, nachdem ich im vergangenen Jahr keinen einzigen Wettkampf bestreiten konnte. Mit Blick auf die Umstände, war das Wochenende ein Erfolg", erklärt der 27-Jährige. "Das hat keiner erwartet, dass ich so zurück komme." Schaut er auf seine Siegzeit, wird Eric Krüger perfektionistisch: "Da war eigentlich mehr drin. Trotzdem bin ich mit den gewonnenen Titeln zufrieden." Die letzten Wochen waren keine einfachen für den Athleten. Verletzungen und Erkrankungen hielten den Sportler in Atem. Erst ab Mai dieses Jahres konnte Eric Krüger wieder beschwerdefrei trainieren. "Ich habe ein bisschen gebraucht, um wieder in Schwung zu kommen." Zur Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft trainierte er jeden Tag acht bis 12 Einheiten. Die Freude über die zwei goldenen Medaillen ist groß, doch eine Hiobsbotschaft trübt die Euphorie der Sportler.

Das Team des SC Magdeburg wurde vom Verband nicht für die WM-Nominierung beachtet. Obwohl jetzt zwei Titel gewonnen wurden, fehlte laut Verband eine zweite Norm unter 45 Sekunden. Weil Krüger und seine Kollegen die nicht vorweisen können, findet die Weltmeisterschaft im August ohne sie statt. "Dass uns die Chance verwehrt wurde, ist ziemlich bitter. Damit ist die Saison für uns gelaufen." Eigentlich wollten die Athleten nächste Woche ins Trainingslager fahren, um optimal vorbereitet zu sein. "Vor allem im Hinblick auf Olympia ist das ein Problem. Bei der Weltmeisterschaft hätten wir uns beweisen und qualifizieren können", erklärt Eric Krüger. Nur 16 Teams können bei Olympia starten, acht haben sich ihren Platz schon gesichert. "Wir können uns nur noch über eine schnelle Zeit qualifizieren. Das wäre bei der WM natürlich einfacher gewesen." Im nächsten Jahr wollen die Sportler bei der Europameisterschaft angreifen. Bis dahin will Eric Krüger kleinere Wettkämpfe bestreiten. Und einen Vorteil hat das vorzeitige WM-Aus: "So bleibt mehr Zeit für mein Hundebaby."

Jankowski, Stephanie

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zumindest bei den Strecken ist alles beim alten geblieben, doch Bauarbeiten am Feuerwehrdepot Richzenhain zwangen Günter Weichhold dazu, den Start- und Zielbereich einige hundert Meter zu versetzen.

02.08.2015

Jüngstes Beispiel dafür sind die neuen Balkontürme mit insgesamt 36 Balkonen, die seit Ende Juni an den Wohnhäusern in der Käthe-Kollwitz-Straße 23-27 durch ein Zwickauer Kranunternehmen montiert wurden.

02.08.2015

Die Stadt Leisnig will die Grundstücke der Erbengemeinschaft des an der Mulde gelegenen Ortsteils abkaufen. Holm Gerlach: "Im Gespräch sind fünf bis sechs kleinere Grundstücke auf der Uferseite.

02.08.2015
Anzeige