Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Erst Übergangsparkplatz, dann Platz für Brücke
Region Döbeln Erst Übergangsparkplatz, dann Platz für Brücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:34 18.04.2014
Mehr Parkplätze gibt es jetzt im Umfeld des Döbelner Krankenhauses. Verwilderte Gärten wurden gerodet und die Flächen befestigt. Das Gelände wird allerdings später für den Bau der neuen Muldenbrücke benötigt. Quelle: Wolfgang Sens

Allerdings sind diese Parkplätze keine Dauerlösung.

"In den vergangenen Jahren hat die Stadt Döbeln mehrere Gartengrundstücke an der Sörmitzer Straße gekauft. Damit soll der geplante Bau der neuen Brücke von der Schillerstraße zur Sörmitzer Straße vorbereitet werden", sagt dazu Stadtpressesprecher Thomas Mettcher. Durch das Junihochwasser 2013 wurden die Grundstücke stark in Mitleidenschaft gezogen. Im Zuge der Hochwasserschadensbeseitigung wurden diese deshalb jetzt weitgehend beräumt, mehrere Garagen und Schuppen abgerissen sowie Hecken und Sträucher gerodet. "Damit wurden auch Abflusshindernisse im Hochwasserfall beseitigt", so Mettcher weiter.

Die Flächen wurden mit einer Schotterdecke befestigt und werden vorübergehend von Autofahrern als Parkflächen genutzt. Die Stadt Döbeln toleriert das. Ein regelgerechter Ausbau und eine entsprechende ganz offizielle Ausweisung als Parkplatz ist aber nicht vorgesehen, da die Grundstücke voraussichtlich für den Brückenbau zwischen Schillerstraße und Sörmitzer Straße benötigt werden. Wenn alles klappt wie vorgesehen, soll 2015 Baustart für die neue Brücke über die Mulde sein.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Döbeln (T.S.). Als Osterhasen haben sich am Donnerstag Nina Beier und Anna Sophia Philipp vom Schülerrat des Lessing-Gymnasiums betätigt. Unter dem Motto "Schüler für Schüler" wollten die Klassensprecher der höheren Jahrgänge die jüngsten Schüler des Gymnasiums vor den Osterferien überraschen.

18.04.2014

"Vorher hatten wir keinen Blick. Jetzt haben wir ihn," resümiert Friedhelm Finsterbusch über die Wissenschaftsexkursion nach Athen, die in der vergangenen Woche stattfand.

18.04.2014

Auf die Kasse in der Mäc-Geiz-Filiale am Döbelner Obermarkt hatte es am Mittwochabend ein Ganove abgesehen. Wenige Minuten vor 18 Uhr war er in des Geschäft gestürmt und hatte einen Moment genutzt, den die Kassiererin im Umfeld der Kasse an einem Warenregal beschäftigt war.

18.04.2014