Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Erstaufnahme-Einrichtung in Döbeln geplant
Region Döbeln Erstaufnahme-Einrichtung in Döbeln geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:17 16.10.2015
In Döbeln ist eine neue Erstaufnahme-Einrichtung des Landes geplant. Ob die Flüchtlinge in den Werkhallen des im Dezember 2014 geschlossenen Unternehmens Autoliv unterkommen, ließ das zuständige Innenministerium offen. Quelle: Thomas Sparrer
Anzeige
Döbeln

Ob es sich dabei um die Halle des Autoliv-Konzerns handelt, der seinen Produktionsstandort in Döbeln aufgegeben hat, ließ das Ministerium offen. Unklar ist auch, wieviele Flüchtlinge in der Erstaufnahmeeinrichtung unterkommen sollen, ebenso der Zeitpunkt des Eintreffens der Asylbewerber. Die Vorbereitungen sollen aber schon laufen. „Die Leute sind nun mal da. Um die Unterbringung kümmert sich der Freistaat Sachsen, der auch die Kosten dafür übernimmt“, kommentiert Döbelns Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer (CDU) die Pläne des Innenministeriums.

diw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Kraftfahrer atmen auf: Seit Donnerstag ist die Autobahnanschlussstelle der A14 in Döbeln-Ost aus Richtung Dresden und in Richtung Leipzig wieder befahrbar. Lange Umleitungen über Döbeln-Nord entfallen damit.

16.10.2015

Die Stadt Roßwein hat den Rheinischen Hof gekauft. Die ehemalige Gaststätte mit Hotelbetrieb an der unteren Marktseite steht seit vielen Jahren leer und war dem Verfall preisgegeben. Die Kommune strebt schon seit langer Zeit an, das Objekt in bester Innenstadtlage aus dem Dornröschenschlaf zu wecken.

16.10.2015

Die Bauern haben gerade mal wieder mit niedrigen Milchpreisen zu kämpfen. Doch egal, was die Lebensmittelindustrie als Abnehmer zahlt – beim Umgang mit den Kühen müssen die Beschäftigten in den Agrarbetrieben immer sorgfältig und geschickt sein sowie sauber arbeiten. Das gilt ganz besonders beim Melken.

15.10.2015
Anzeige