Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln "Es ist schön, gemeinsam alt zu werden"
Region Döbeln "Es ist schön, gemeinsam alt zu werden"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 28.05.2015
Anita und Horst-Dieter Müller in ihrem Roßweiner Garten. Quelle: Gerhard Dörner
Anzeige

Was einfach klingt, hielt 60 Jahre lang fest zusammen. Am Wochenende feierten Anita und Horst-Dieter Müller Diamanthochzeit.

"60 Jahre sind eine lange Zeit. Wir haben uns immer gegenseitig gut ergänzt und ins Fahrwasser zurück gebracht", sagt Horst-Dieter Müller über seine Ehe. "Klar gab es auch manchmal Schwierigkeiten. Aber die gibt es überall." Das Paar lernte sich Anfang der 50-er in Wermsdorf, Horst-Dieters Heimatort, kennen. Anita kam aus Paschkowitz. Die Perspektive auf Arbeit im Schmiedewerk brachte Horst-Dieter schließlich nach Roßwein. Die Frage, ob die beiden zu diesem Zeitpunkt schon liiert waren, beantworten sie unterschiedlich. So ist das mit den Beziehungen.

Liiert hin oder her, amtlich gemacht wurde das Ganze schließlich am 21. Mai 1955 in der Altmügelner Kirche. Ein Jahr später ziehen Horst-Dieter und Anita Müller in eine gemeinsame Wohnung an der Straße des Friedens in Roßwein. Da wohnen sie immer noch. Am Hochzeitstag wird auch die erste Tochter Angelika getauft, vier Jahre später erblickt Sabine das Licht der Welt.

Horst-Dieter Müller arbeitet mittlerweile als Transportleiter im Amaturenwerk, seine Frau ist als Sekretärin des ökonomischen Direktors angestellt. Später, Anfang der 90-er Jahre, als beide nicht mehr arbeiten, kommen sie durch einen "dummen Zufall", wie ihn Horst-Dieter nennt, an einen Nebenjob: Zeitungsausträger für die Döbelner Allgemeine Zeitung. Das macht das Paar etwa drei Jahre lang als Springer. "Immer wenn jemand ausfiel, haben wir die Zeitung im Umkreis verteilt", erinnert sich Horst-Dieter Müller. Bis nach Waldheim und Hartha seien sie damals gefahren. Ein schöner Job? "Nicht immer", sagt Anita Müller. "Es war auch anstrengend. Man musste sehr früh aufstehen, häufig in der Kälte." Auch das haben sie gemeinsam durchgezogen.

"Wir fühlen uns mittlerweile als Roßweiner und haben uns gut eingelebt", meint Horst-Dieter Müller. Die beiden wirken fit. Auch eine gesunde Lebensweise halte eine Ehe in Schuss. Mit dem Garten in Roßwein, in dessen Nähe auch die Diamanthochzeit gefeiert wurde, sind sie ein Stück verwachsen. Die Kinder und Enkelkinder leben in greifbarer Nähe und halten das Ehepaar ebenfalls auf Trab.

"Heute sind wir froh, dass wir noch beisammen sind", sagt Anita Müller mit Blick auf ihren Ehemann. "Es ist schön, gemeinsam alt zu werden." Das Leben habe mehr Sinn zusammen. "Je älter man wird, desto besser läuft's", so Horst-Dieter. Viel haben sie gemeinsam durchgestanden. Zuletzt Horst-Dieters Krebserkrankung - eine Nachwirkung seiner Arbeit im Uranwerk. Sie haben viel Glück gehabt im Leben, das weiß das Diamantpaar und dafür ist es dankbar.

Kasel, Beatrice

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer Schaumparty im Festzelt wollten die Gersdorfer das Dorffest auch wieder attraktiver für Jugendliche machen. Die hatten die jüngeren Dorfbewohner selbst organisiert.

28.05.2015

zwischen Oktober 2014 und Januar 2015 nackt auf der Fensterbank eines Hauses am Döbelner Obermarkt gesessen und dabei an seinem Geschlechtsteil rumgespielt. Was die Frau sah und Karel V.

28.05.2015

Noch wenige Meter und das rettende Ziel, ein Fußballtor, ist erreicht. Im Hintergrund bangen Jasmin und Ayliah, denn scheitert Desiree, muss sie zurück zum Ausgangspunkt und die Punkte sind futsch.

28.05.2015
Anzeige