Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Ethikdiskussion und Kammerkonzert in Gödelitz
Region Döbeln Ethikdiskussion und Kammerkonzert in Gödelitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:51 28.11.2018
Sunhwa Lee (Violine, r.) und Lilia Jatscheva (Violoncello) spielen am ersten Advent auf Gut Gödelitz. Quelle: Stephan Drehmann
Gödelitz

„Ethik ist wichtiger als Religion“ ist der Titel einer Schrift, die als Appell des Dalai Lama an die Welt 2015 veröffentlicht wurde. Im Zusammenhang mit den Terroranschlägen auf die Redaktion der Satire-Zeitschrift „Charlie Hebdo“ sagte der Dalai Lama im Januar 2015 „Ich denke an manchen Tagen, dass es besser wäre, wenn wir keine Religionen mehr hätten.“

In seinem Appell fordert er stattdessen eine neue säkulare Ethik jenseits aller Religionen, da diese häufig zu Intoleranz und Machtmissbrauch neigten. Eine bemerkenswerte Forderung von jemandem, der als einer der großen Religionsführer unserer Zeit gilt.

Kann gemeinsame Ethik Frieden schaffen?

Heute drei Jahre später scheint mit Blick auf die vielen religiös motivierten Konflikte in der Welt diese Forderung dringender als zuvor. Am 1. Dezember beschäftigt sich Prof. Wolfgang Huber – unter anderem ehemaliger Bischof in Berlin-Brandenburg und bis 2009 Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) – auf Gut Gödelitz mit der Frage: Kann eine gemeinsame Ethik unsere Welt besser und vor allem friedensfähiger machen?

„Ethik ist wichtiger als Religion?“, heißt dann auch die provokante Frage als Titel der Abendveranstaltung, die um 18 Uhr in der Alten Schäferei beginnt. Vor dem Hintergrund einer Vielfalt an Meinungen, Menschenbildern, Wertvorstellungen und Auffassungen davon, was richtig und gut ist, ist auch die Ethik umstritten.

Weltgeschehen lässt an Güte zweifeln

Der Dalai Lama meint, es gibt eine elementare menschliche Spiritualität unabhängig von allen Religionen, die auf der in den Menschen angelegten Neigung zu Liebe, Güte und Zuneigung beruht. Doch der Blick in die Welt lässt manchmal an dieser Annahme zweifeln.

Ist eine allgemeine Ethik unabhängig von Religionen möglich? Wie verhalten sich Ethik und Religion zu einander? Kann Religion heute noch Orientierung zu ethischen Fragen des richtigen und guten Lebens bieten?

Huber äußert sich zu Dalai Lama

Der Verein Ost-West-Forum, der den Abend organisiert, freue sich sehr, „dass wir zur Diskussion dieser Fragen mit Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Huber einen herausragenden Theologen und Experten auf dem Gebiet der Ethik gewinnen konnten, den die Berliner Morgenpost einmal als ,kantigen Vordenker’ bezeichnete“, sagt Axel Schmidt-Gödelitz.

Welche Antwort hat er als ehemaliges Mitglied es nationalen Ethikrates auf Kants Frage nach dem, was wir tun sollen? Wie positioniert er sich zu der Aussage des Dalai Lama?

46. Kunstausstellung wird eröffnet

Im Vorprogramm des Abends wird die 46. Kunstausstellung des Vereins eröffnet. Zu sehen sein werden Arbeiten des Künstlerpaares Doris Titze und Thomas Hellinger.

Es wird um Anmeldung bis morgen, Freitag, 30. November, unter Tel. 034325/20434 oder 20306 oder per E-Mail an buero@gut-goedelitz.de gebeten. Der Eintritt kostet 10 Euro für Vereinsmitglieder und 15 Euro für Nichtmitglieder.

Kammerkonzert mit Bach und Händel

Musikalisch geht das Wochenende am Sonntag den ersten Advent weiter. Einen Bogen vom Barock bis zur vorletzten Jahrhundertwende spannt das 2. Kammerkonzert der Mittelsächsischen Philharmonie um 17 Uhr.

Auf dem Programm stehen Musik von Johann Sebastian Bach, eine Händel-Variation des norwegischen Komponisten Johan Halvorsen sowie Kompositionen von Benjamin Godard und Reinhold Glière. Es spielen Sunhwa Lee (Violine) und Lilia Jatscheva (Violoncello).

Von Sebastian Fink

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bisher unbekannte Täter haben es auf das Geld in Münzautomaten von Autowaschanlagen abgesehen. Sowohl in Waldheim als auch in Hartha wurden solche Automaten aufgebrochen.

28.11.2018

Nachdem die Polizei den Fahrer und Beifahrer eines Ford kontrollieren wollten, flüchteten beide mit ihrem Fahrzeug. Wenig später nahmen die Unbekannten ihre Beine in die Hand – und ließen die Polizei hinter sich.

28.11.2018

Die Gemeinde Kriebstein investiert rund 26.000 Euro in neue Rettungstechnik für die Feuerwehr. Die mittlerweile in die Jahre gekommene Ausrüstung ist nicht mehr zeitgemäß und kann moderne Karosserien nicht mehr richtig schneiden. Querfinanziert wird die Investition über Fördermittel und den Verkauf der alten Gerätschaft.

28.11.2018