Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Etzdorf: Schutzhund schlägt Angreifer in die Flucht
Region Döbeln Etzdorf: Schutzhund schlägt Angreifer in die Flucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:06 16.12.2016
Ein Mann wurde von dem Schutzhund eines Wachmannes gebissen. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Etzdorf

Der Schutzhund eines Wachmannes hat in Etzdorf einen von zwei Männern gebissen, die sich widerrechtlich auf einer Baustelle aufhielten. Dem Mitarbeiter (22) eines Wachschutzdienstes, der eine Baustelle an der Straße Zur Höhe zu bewachen hatte, fielen am Mittwochabend, gegen 21.30 Uhr, zwei Männer auf, die diese Baustelle widerrechtlich betreten hatten. Der 22-Jährige forderte die Männer auf, die Baustelle zu verlassen. Dem kamen sie zunächst nach, blieben aber in Sichtweite des Wachmannes stehen. Der 22-Jährige holte daraufhin seinen Schutzhund (Malinois). Als plötzlich einer der beiden Männer mit einem Messer in der Hand auf den Wachmann losgerannt sei und diesen angegriffen haben soll, setzte der 22-Jährige zur Verteidigung seinen Schutzhund ein. Der Hund biss den Angreifer, der Wachmann wurde leicht verletzt.

Weitere Attacken blieben aus, die beiden Männer flüchteten mit einem dunklen Kleinwagen in unbekannte Richtung. Den Gebissenen beschrieb der Wachschutz-Mitarbeiter als etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß und circa 18 bis 25 Jahre alt. Auffällig war sein leichter Bartwuchs. Bekleidet war der Angreifer mit einem roten Basecap, einer schwarzen Bomberjacke sowie einer dunklen Hose und dunklen Schuhen. Der Täter und sein Komplize sollen sich in einer osteuropäischen Sprache verständigt sowie gebrochen Deutsch gesprochen haben. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und sucht nun Zeugen. Wer kann Angaben zum beschriebenen Täter und seinem Komplizen sowie ihrem Aufenthaltsort machen? Wem ist im Tatortbereich ein dunkler Kleinwagen aufgefallen?

Hinweise an das Polizeirevier Mittweida, Telefon 03727/9800

Von daz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ottewiger Feuerwehr bekommt 2017 ihr neues Einsatzfahrzeug. Das wird allerdings statt dem gewünschten Allradantrieb nur über einen Heckantrieb verfügen – aus heutzutage ungewöhnlichem Grund: Das benötigte TSF-W gibt es nicht mit Allrad. Ein Gutes hat es: Die Gemeinde spart knapp 20 000 Euro Eigenanteil.

15.12.2016

Die Mastener Icetigers haben am Donnerstagabend ganz knapp die Sensation verpasst. Mit 8:9 brachten sie die Döbelner Stadtwerke-Füchse an den Rand einer Niederlage. Nach zwei Dritteln des traditionellen Eishockey-Matches auf der Eisarena mitten auf dem Döbelner Obermarkt führten die Stadtwerke-Mitarbeiter noch ganz klar.

16.12.2016

Etliche Roßweiner Mieter sorgen sich erneut. Hat die „Schöner Wohnen 4 GmbH“ die Häuser der ehemaligen RWV schon wieder verkauft? SPD-Stadtrat Uwe Hachmann sprach das zur Sitzung des Roßweiner Stadtrates an und überraschte damit Bürgermeister Veit Lindner.