Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Fahrschülerin gerät mit Motorrad bei Döbeln in Gegenverkehr
Region Döbeln Fahrschülerin gerät mit Motorrad bei Döbeln in Gegenverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 04.07.2016
Eine Fahrschülerin wurde nahe Döbeln bei einem schweren Unfall verletzt. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Meila

Eine Fahrschülerin zog sich bei einem Unfall am Freitagnachmittag im Mochauer Ortsteil Meila schwere Verletzungen zu. Ein 66-jähriger Fahrlehrer fuhr gegen 14.10 Uhr mit seinem Pkw hinter einem Krad Suzuki her, das die 44-jährige Fahrschülerin steuerte. Zur gleichen Zeit fuhr ein 65-Jähriger mit seinem Opel auf der gleichen Straße in entgegengesetzter Richtung. Ausgangs einer Rechtskurve geriet die Fahrschülerin auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem entgegenkommenden Opel zusammen. Die Fahrschülerin verletzte sich dabei schwer und wurde ins Döbelner Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt insgesamt circa 3000 Euro.

Von DAZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn Bergrennen in Roßwein ist, dann sind alle Motorradfans in der Region nicht mehr zu halten. Entweder sie erklimmen als Aktive mit ihren Zweirad-Oldtimern den Etzdorfer Gipfel oder sie säumen als Zuschauer die anderthalb Kilometer lange Strecke. Diesmal musste das Rennen allerdings nach dem ersten Durchgang abgebrochen werden.

04.07.2016

Die Sicherung des Rheinischen Hofes in Roßwein ist abgeschlossen. Ein erster wichtiger Schritt, die untere Marktseite der Muldestadt auf Vordermann zu bringen. Nun steht die weitere Sanierung und Belebung des markanten Hauses an und die Frage, ob das heruntergekommene Nachbargebäude Markt 13 mit einbezogen werden kann.

01.07.2016

Freundliche Übernahme bei Rasoma: Die Traditionsfirma gehört jetzt zur einem Chemnitzer Familienbetrieb. Die Arbeitsplätze in Döbeln bleiben erhalten und Marcus Kamm weiterhin Geschäftsführer.

04.07.2016
Anzeige