Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Falscher Hochwasser-Alarm sorgte im Raum Döbeln für Unruhe

Warnstufe 3 Falscher Hochwasser-Alarm sorgte im Raum Döbeln für Unruhe

Ein Hochwasser-Alarm hat in der Nacht zum Freitag für einige Unruhe in der Döbelner Region gesorgt. Zum Glück ein Fehlalarm, wie sich schnell herausstellte. Das Landeshochwasserzentrum Sachsens ist dabei, die Ursache für die Fehlmeldung herauszufinden, die von der Leisniger Pegelmessstelle ausging.

Die Wasserstände sind nicht nur mit dem Auge ablesbar. Die Werte werden ständig gemessen und an das Landeshochwasserzentrum übermittelt.

Quelle: Heiko Stets

Region Döbeln/Leisnig.

Es geschah gegen Mitternacht: Während die Leisniger Pegelmessstelle der Freiberger Mulde am Donnerstag, 23 Uhr, noch den normalen Wert von 3,68 Meter erfasste und ans Hochwasserzentrum übermittelte, lag der angezeigte Wert um 0 Uhr bereits bei 4,40 Meter und erreichte Freitag, um 1 Uhr, den „Höhepunkt“ von 5,16 Meter. Danach sank der Wasserstand laut Aufzeichnungen schnell ab, um gegen 3 Uhr noch mal nach oben zu schnellen.

Zu spüren bekamen diese Ausschläge in der Döbelner Region vermutlich hunderte Bürger, in dem bei ihnen mitten in der Nacht das Funktelefon piepte, weil per SMS eine Hochwasserwarnung einging. Diese wird an die Teilnehmer des Warn-systems automatisch verschickt, sobald ein Pegel bedrohliche Werte misst und über eine Datenleitung weitergibt. So las sich das dann: „Achtung! Hochwassernachrichtendienst für Flussgebiet eröffnet. Dringend! Teilweise sogar Alarmstufe 3 erreicht.“

Eine Mitarbeiterin der Döbelner Stadtverwaltung las die Meldung gegen 3 Uhr. „Sie informierte das Ordnungsamt und wir sind erst einmal im Dreieck gesprungen“, berichtet Ordnungsamtsleiter Jürgen Müller. Kontrollen am Döbelner Muldeufer und ein Blick auf die per Internet abrufbare Pegel-Karte des LHWZ ergaben, dass es sich um falschen Alarm handeln musste. Entwarnung per SMS kam Freitagmorgen.



Von Olaf Büchel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr