Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Feuerwehr Großweitzschen lädt heute zur 1. Bierbörse: 20 Sorten auf dem Prüfstand
Region Döbeln Feuerwehr Großweitzschen lädt heute zur 1. Bierbörse: 20 Sorten auf dem Prüfstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:29 25.04.2016
Hoch die Gläser: Zur ersten Bierbörse am Sonnabend soll der Gerstensaft im Mittelpunkt stehen. Quelle: dpa
Anzeige
Großweitzschen

Genau heute vor 500 Jahren wurde das deutsche Reinheitsgebot zum Brauen von Bier erlassen. Ein Datum, das für den stellvertretenden Großweitzschener Gemeindewehrleiter Knut Herrmann Anlass genug ist, eine neue Tradition zu beginnen. Darum startet am heutigen Sonnabend um 17 Uhr die erste Großweitzschener Bierbörse im Feuerwehrgerätehaus. „Die Idee habe ich schon lange im Hinterkopf gehabt. In westewitz gibt es das Glühwein- und Strohpuppenfest, in Mockritz das Maibaumfest und den Weihnachtsmarkt, da dachte ich, wir könnten auch etwas eigenes machen“, sagt Herrmann. „Ich trinke gern mal ein Bier und probiere auch verschiedene Sorten aus, wenn ich unterwegs bin“, erzählt er. Als er das Datum des Reinheitsgebots auf einer Bierflasche sah, habe es Klick gemacht – die Idee zur Bierbörse war geboren. Zumal, wie er freimütig einräumt, dass Klischee des Biertrinkens in der Feuerwehr einen wahren Kern hat.

Daher war es auch nicht schwer, die anderen Großweitzschener Kameraden von dem Plan zu überzeugen. „Ich habe alle Kameraden durchgefragt, wer welches Bier haben wollte. Nach der Liste haben wir alles besorgt“, berichtet Herrmann. Selbst Bürgermeister Ulrich Fleischer (parteilos) hat einen Wunsch abgegeben. Doch das von ihm präferierte Simon Bräu war allerdings nicht auf die Schnelle zu beschaffen, weshalb Herrmann als Alternative das ähnliche Cannewitzer Bier besorgt hat und auf einen Besuch des Bürgermeisters hofft.

Bei der Organisation und Finanzierung geholfen hat der Großweitzschener Getränkemarkt Bilgro, über den einige der Testsorten aus ganz Sachsen, aber auch aus entferntere Regionen beschafft werden konnten. Ein Allgäuer Bier hat sich Knut Herrmann sogar von einem Bekannten mitbringen lassen. Für die Fahrer unter den Besuchern soll es zwei alkoholfreie Sorten geben, für Kinder zwei Malzbiere. Dazu gibt es Feuerwehrrundfahrten und Kübelspritzen. Die nötige Grundlage für die Tester kommt vom Grill. Probiert werden kann, solange der Vorrat reicht.

Von Sebastian Fink

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mächtig gekracht hat es am Donnerstag als eine 25-Jährige in Haßlau auf ein Auto auffuhr, das wiederum mit einem entgegenkommenden Fahrzeug kollidierte. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden wird laut Polizei auf 20.000 Euro geschätzt.

22.04.2016

Gesprengte Zigarettenautomaten beschäftigen die Beamten der Polizeidirektion Chemnitz nicht nur in der Region Döbeln. Allerdings sage Direktionspräsident Uwe Reißmann bei der Vorstellung der aktuellen Kriminalstatistik, dass die günstige Verkehrslage mit zwei Autobahnen in Rufweite solche Straftaten begünstigen kann, was für den Altkreis Döbeln zutrifft.

22.04.2016

Ein Großteil der Mittel soll dabei bis zum Jahr 2020 aus dem „Brücken in die Zukunft“ getauften Fonds in die Froschstadt fließen. Da die Förderquote bei 75 Prozent gedeckelt ist, muss die Stadt zudem selbst in die Tasche greifen. Vor allem die Pestalozzi-Schule und die Kitas der Stadt sollen davon profitieren.

25.04.2016
Anzeige