Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Feuerwehr beseitigt gefährliche Birke in Kriebstein
Region Döbeln Feuerwehr beseitigt gefährliche Birke in Kriebstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Feuer(wehr)holz machten am Freitag die Kameraden der Kriebethaler Ortswehr am Kriebsteinsee, als sie eine Birke beseitigten, die auf die Straße zu stürzen drohte. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Kriebethal/Waldheim

Eine Birke in bedrohlicher Schräglage rief am Freitag die Kameraden der Feuerwehren Waldheim und Kriebetahl zum Einsatz an der Talsperre Kriebstein. Zwischen Seebühne und Staumauer drohte der Baum auf die Straße zu stürzen. Weil ihn die Feuerwehrleute nicht im Ganzen fällen konnten, holten sie den Hubsteiger aus Waldheim zur Hilfe. „So konnten wir die Birke stückchenweise einkürzen und dann fällen“, informierte Ingo Geißler, Einsatzleiter der Ortsfeuerwehr Kriebetahl, vor Ort. Dort waren sechs Kameraden der Kriebethaler Wehr und drei Waldheimer Feuerwehrleute im Einsatz. Schaden entstand keiner. Die Kameraden hatten am Ufer liegende Boote vorsorglich weggeräumt.

Auch in den Waldheimer Ortsteilen Gebersbach und Massanei waren die Kameraden im Säge-Einsatz und beseitigten umgestürzte Bäume.

Von Dirk Wurzel

Die Döbelner Tafel in der Friedrichstraße unter dem Dach der Arbeiterwohlfahrt schließt ihre Pforten. Der Kreisverband Mulde-Collm, seit 1989 Träger der Einrichtung, hat Elvira Illgen zum 30. Juni die Kündigung ausgesprochen. Die 61-jährige Leiterin der Döbelner Tafel hat die Einrichtung seit 17 Jahren betreut und gemanagt.

11.03.2018

Waldheim stellt keinen Antrag auf Fördergeld für den Ausbau des schnellen Internets. Das hat der Stadtrat auf seiner Sondersitzung am Donnerstag entschieden. Der Eigenanteil würde den Haushalt extrem belasten.

Es bröckelt tüchtig in Ehrenberg. So stark, dass ein marodes Gebäude teilweise eingefallen ist. Jetzt versperren Warnbaken, Sperrscheibe und Flatterband die Zufahrt zum Kulturzentrum – aus Sicherheitsgründen.

Anzeige