Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Feuerwehr unterstützt Verwaltung bei der Baumpflege im Harthaer Stadtwald
Region Döbeln Feuerwehr unterstützt Verwaltung bei der Baumpflege im Harthaer Stadtwald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 11.02.2016
Auch entlang des Trimm-Dich-Pfades wurden Bäume markiert.  Quelle: André Pitz
Anzeige
Hartha

 Wenn an den kommenden Wochenenden ein Trupp Feuerwehrleute durch das Harthaer Stadtwäldchen läuft, dann steht der Forst an der Töpelstraße nicht etwa in Flammen, sondern wird planmäßig gepflegt. Die Kameraden schlagen damit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. „Die Feuerwehr macht nichts anderes, als ihre regelmäßigen Übungen an der Kettensäge mit den Arbeiten im Stadtwäldchen zu verbinden und uns zu unterstützen“, erklärt Harthas Bauamtsleiter Ronald Fischer. Wo die Säge überall angesetzt werden soll, wird im Vorfeld durch den Förster entschieden. Der stimmt sich mit dem städtischen Bauhof ab und markiert während seiner Kontrollgänge durch das Wäldchen kranke Bäume oder etwa Gehölz, was herunterzubrechen droht und damit für Naturfreunde beim Spaziergang durchaus gefährlich werden kann. Nach getaner Arbeit werden die gefällten Bäume zum Bauhof abtransportiert und dort Als Heizmaterial verfeuert. Laut Ronald Fischer können besonders gute Exemplare auch anderweitig verwertet werden, doch das käme im Fall das Harthaer Stadtwäldchens nicht so häufig vor.

Die theoretischen Grundlagen für den Einsatz werden am kommenden Sonnabend geschaffen. Dann stehen unter anderem Schnitt- und Fälltechniken auf dem Lehrplan der Kameraden, von denen bis zu 15 aus ganz Mittelsachsen nach Hartha kommen, da es sich um eine Kreisausbildungssache handelt. „Es geht darum, den Umgang mit der Motorsäge zu lernen und damit zu arbeiten“, hält Harthas Wehrleiter René Greif fest. So könne es im Einsatz zum Beispiel immer vorkommen, dass etwas unter Spannung steht und das müsse gefahrlos aufbereitet werden. „Die Lehrgänge finden zweimal im Jahr statt – einmal im Frühjahr und einmal im Herbst. Das hängt mit der Vegetationsperiode zusammen, nach der wir uns richten müssen“, fügt der Wehrleiter an. Deshalb können auch in Hartha Bäume nur noch bis Ende Februar gefällt werden, bevor der Frühling endgültig Einzug hält und die ersten Keime beginnen auszutreiben.

Von André Pitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Döbeln Kita Beiträge in Waldheim - Spätabholer sollen blechen

Eltern müssen für die Betreuung ihrer Kinder in den Waldheimer Kindertagesstätten auch künftig nicht mehr bezahlen. Die Beiträge bleiben mindestens bis 2017 stabil. Wer sein Kind aber notorisch zu spät abholt, den will die Stadt nun kräftiger zur Kasse bitten. Darüber soll am Donnerstag der Stadtrat beraten.

12.02.2016

Steht der Leisniger Frauenhandball vor dem Aus? Wo letzte Saison die Handballerinnen noch um Punkte kämpften, kämpfen sie heute – eine Saison später – um Nachwuchs. Die Mädchen der D-Jugend sind seit der aktuellen Saison die einzige aktive Frauenmannschaft des SV Leisnig, doch ist die Zukunft für sie ungewiss.

11.02.2016

Kulinarisch-kulturell oder mittelalterlichdeftig – am Sonntag ist Valentinstag und jede Menge los in der Region. Ob Walther Plathe im Döbelner Theater oder Kerzenlicht-Dinner im Restaurant, keiner muss den Tag der Liebenden auf der Couch verbringen.

11.02.2016
Anzeige