Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Frank Goldbach vertraut auf Tauben statt auf das Internet

Frank Goldbach vertraut auf Tauben statt auf das Internet

Wer sein Geld nicht sehn' kann liegen, der kauft sich Tauben und lässt sie fliegen. Ein böses Sprichwort, das auf die Döbelner Brieftauben-Züchter keineswegs zutrifft.

Döbeln.

 

 

 

 

Selbst wenn diese besonderen Vögel in Luxemburg losgelassen werden und eine Strecke von 520 Kilometern ohne Navigationsgerät zurücklegen müssen - sie kommen an. Weil sie keine Pause machen, schon nach acht bis neun Stunden, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit um die 65 Stundenkilometer entspricht. "Mit Rückenwind fliegen sie sogar 100", sagt Frank Goldbach, Vorsitzender des Brieftaubenvereins Döbeln-West. Der Flug von Luxemburg war dieses Jahr der Höhepunkt einer erfolgreichen Saison für die Züchter aus Döbeln und Umgebung, die jetzt zur Reisevereinigung Freiberg gehören und die wiederum über einen eigenen Taubenexpress verfügt. Der Taubenexpress ist ein Laster, mit dem die Tiere zum so genannten Auflass-Ort, also zum Startpunkt der Flüge gefahren werden. 554 Tauben von 19 Züchtern der Reisevereinigung flogen in Luxemburg los. "Verluste gibt es selten, Brieftauben sind sehr zuverlässig. Napoleon hat sie genutzt und die Schweizer Armee hat erst vor fünf Jahren ihre letzten Brieftauben abgeschafft", weiß Goldbach, der bei Wettkämpfen mit seinem Vater Winfried eine Schlaggemeinschaft bildet. Der Vereinschef fügt noch schmunzelnd hinzu: "Man weiß ja nie, das Internet könnte auch mal ausfallen."

Bei den Wettkämpfen geht es aber nicht nur darum, dass die Tauben ankommen, sondern dass sie es schnellstmöglich tun. Die Geschwindigkeit ist das Kriterium. Ermittelt wird sie, in dem die Flugzeit mit Hilfe eines Chips, der sich am Taubenring befindet, festgestellt wird. Die "Uhr" beginnt zu ticken, wenn der Vogel den Taubenexpress verlässt und die Zeit wird durch ein Zählgerät am jeweiligen Taubenschlag gestoppt, sobald das Tier wieder Zuhause ist. Die genaue Streckenlänge wird mit Hilfe von GPS bestimmt und aus beiden Daten die Geschwindigkeit errechnet.

Fünf bis sechs Jahre kann eine Brieftaube laut Frank Goldbach bei Wettkämpfen dabei sein. Da die von der Felsentaube abstammende Rasse bis zu 15 Jahre alt wird, dient sie nach der Wettkampfzeit der Nachwuchsgewinnung.

Mit Nachwuchs bei den Döbelner Züchtern sieht es, wie in den meisten Zuchtvereinen, eher mau aus. Ein Grund, weshalb sich die Vereine Döbeln-West, Döbeln-Mitte und Tiefenbach zusammengetan haben. "So sind wir insgesamt wenigstens um die 15 Mitglieder und schmoren bei unseren Treffen nicht ganz im eigenen Saft", erklärt Goldbach.

Geld lasse sich mit dem Hobby kaum verdienen. Wer Erfolg hat, bekomme einen Pokal, aber keine Prämie. Die Kostenspanne für eine Brieftaube ist hingegen recht groß. Es gibt Tiere für etwa 100 Euro. Wenn der Züchter einen sehr guten Namen hat, dann müssen auch schon mal mehrere tausend Euro für einen Vogel hingeblättert werden. Doch wie gesagt: Brieftauben kehren in der Regel immer wieder zurück. O. Büchel

Meisterschaft der Reisevereinigung Freiberg: 2. Platz Uwe Ritter, 3. Platz Michael Strohbach, 6. Platz Schlaggemeinschaft Goldbach, 7. Platz Wolfgang Weinert;

Erste Plätze belegte Sportfreund Uwe Ritter in der Jährigenmeisterschaft und in der Mittelstreckenmeisterschaft des Regionalverbandes Erzgebirge-Vogtland sowie beim Flug Heppenheim 3 in einer Konkurrenz von 1392 Tauben.

Die Schlaggemeinschaft Goldbach holte erste Plätze bei den Flügen Heppenheim 1 (1887 Tauben) und Heppenheim 2 (1639 Tauben).

Bei der Jungtaubenmeisterschaft der Reisevereinigung Freiberg belegten die Döbelner Züchter Ritter, Strohbach, SG Goldbach und Weinert die Plätze eins bis vier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
Döbeln in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Mittelsachsen

Fläche: 91,64 km²

Einwohner: 24.157 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 264 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04720

Ortsvorwahlen: 03431

Stadtverwaltung: Obermarkt 1, 04720 Döbeln

Ein Spaziergang durch die Region Döbeln
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

02.12.2017 - 06:03 Uhr

Nordsachsenliga-Rückrunde startet mit einem Derby / SV Mügeln-Ablaß erwartet den FSV Beilrode

mehr