Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Frauenfußball Döbeln: Kantersieg gegen Schlusslicht
Region Döbeln Frauenfußball Döbeln: Kantersieg gegen Schlusslicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 03.04.2012
Leichtes Spiel hatten die Fußballerinnen der SpG ESV Lok Döbeln/BC Hartha (rot-schwarz). Gegner Naunhof zeigte kaum Gegenwehr und agierte in der Offensive viel zu harmlos.

Das SG-Team begann die Partie in Unterzahl, war aber nach zehn Minuten Spielzeit durch das kurzfristige Einspringen von Stefanie Grimpe vollzählig. Den Führungstreffer erzielte Denise Wittig, die einen Pass in den freien Raum von Susann Grandke ersprintete und erfolgreich im langen Eck versenkte. Lange Bälle in die Spitze - dies schien überhaupt das Erfolgsrezept an diesem Tag zu sein. Denn fast alle der folgenden Treffer wurden auf diese Weise erzielt. Gegen dieses Konzept und die zwei Hauptbeteiligten, Denise Wittig und Susann Grandke, fanden die Naunhofer Spielerinnen einfach kein probates Mittel.

Nach einer Viertelstunde erhöhte Denise Wittig auf 2:0. Die Heimelf gab weiter den Ton an, versäumte es aber, weitere Treffer zu erzielen. Einige gut angelegte Angriffe fielen den Abseitspfiffen des Unparteiischen zum Opfer. So blieb es bis zur Pause bei diesem Stand. Kurz nach der Pause baute das SG-Team durch ein Doppelpack von Susann Grandke die Führung auf 4:0 aus. Zunächst versenkte sie die Kugel nach einem tollen Soloauftritt von der Mittellinie startend (49.), wenig später war sie mit einem Flachschuss durch die Beine der Naunhofer Torfrau erfolgreich.

In der Folgezeit haderten die SG-Kickerinnen mit der Chancenverwertung. Erst eine Viertelstunde vor Schluss setzte Denise Wittig noch vor der Mittellinie zum Alleingang an, versetzte die Torfrau und schob zum 5:0 ein. Den sechsten Treffer für das SG-Team und damit ihren vierten Treffer in diesem Match erzielte sie wiederum nach einem weit geschlagenen Ball von Susann Grandke in die Spitze zwei Minuten vor Spielschluss.

Wenige Sekunden vor dem Abpfiff legte Denise Wittig noch einmal für ihre Mannschaftskollegin Carola Münch auf, die den Ball zum 7:0 Endstand in die Maschen drückte. So sprang am Ende trotz des mageren 2:0 Pausenstand noch ein klares Resultat heraus, allerdings gegen einen überaus harmlosen Gegner. SG-Torfrau Tanja Simon verlebte einen ruhigen Nachmittag. Die SG-Damen haben jetzt eine vierwöchige Spielpause und treffen am 29. April auf heimischen Platz (Wiesenstraße, Hartha) auf den SV Lipsia Eutritzsch.

Döbeln/Hartha: Simon, Potas, Bäßler, Münch, Grandke, Otto, Heyde, Kretschmer, Grimpe, Wunderlich (ab 78. Jorde), Wittig.

Tore: 1:0 Wittig (8.), 2:0 Wittig (15.), 3:0 Grandke (48.), 4:0 Grandke (51.), 5:0 Wittig (75.), 6:0 Wittig (88.), 7:0 Münch (90.).

Schiedsrichter: Enrico Fritsch (Oschatz).

Zuschauer: 30.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jetzt kommt es schon ganz langsam: Das Premierenfieber. An jedem Montag wird es im Theater im Bürgerhaus, auf der kleinen Bühne im gläsernen Theateranbau spürbar.

02.04.2012

Schülerinnen und Schüler von 25 achten Klassen aus sieben Schulen des Altkreises Döbeln können schon bald ein Zertifikat in ihren Händen halten.

02.04.2012

Sitzt der richtige Täter in Haft? Im Fall des ermordeten Jamal Al Mortada aus Döbeln hat Enrico Brand einen Antrag auf Aufhebung oder zumindest auf Außervollzugsetzung des Haftbefehls gestellt.

02.04.2012
Anzeige