Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Freies W-Lan zum Harthaer Stock-Car-Rennen
Region Döbeln Freies W-Lan zum Harthaer Stock-Car-Rennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 24.10.2016
David Nölte (links) und Dominic Ernst (rechts) stehen an der Spitze von Freifunk Mittelsachsen. Quelle: DAZ-Archiv
Anzeige
Hartha

Der Ausbau des Harthaer Netzes geht weiter voran. Die Macher von Freifunk Mittelsachsen arbeiten derzeit an weiteren Knotenpunkten, um künftig noch flächendeckender freies W-Lan in Hartha anbieten zu können. „Zwei weitere Punkte wurden jetzt in Hartha Nord, Richtung Hartha Kreuz, eingerichtet“, erklärt David Nölte von Freifunk Mittelsachsen. Das Netz in Hartha wächst im Vergleich zu den Nachbarstädten Waldheim und Leisnig langsamer. Grund dafür ist auch der höhere Altersdurchschnitt. Trotzdem freuen sich die Freifunker über immer größer werdenden Zuspruch seitens der Bürger.

Alle Hände voll zu tun haben David Nölte und sein Mitstreiter Dominic Ernst mit dem Ausbau des W-Lan-Netzes für das am kommenden Wochenende stattfindende Stock-Car-Rennen in Hartha. Bisher gab es am Heegweg, dem Veranstaltungsort, kein freies W-Lan-Netz der Freifunker. „Wir haben die Möglichkeit bekommen, auf dem Dach der Baufirma Estler einen Ständer für unser Verteilernetz zu errichten. Der verbindet sich dann mit Meinsberg, Neuhausen und Hartha Nord, um ein flächendeckendes Netz zu schaffen“, so Nölte. Auf dem Gelände des MSC Hartha e.V. wird es weitere Knotenpunkte geben. Insgesamt 15 Stück, acht davon auf der Rennstrecke. Das Ziel: Neben der gesamten Rennstrecke soll auch das Fahrerlager mit W-Lan versorgt sein. Für die Besucher des Stock-Car-Rennens bedeutet das ab Freitagmittag kostenfreies W-Lan. Der Zugriff erfolgt wie gewohnt ohne Registrierung und Passwort. Ein einfacher Klick auf das Netzwerk genügt.

Mit dem Ende der Veranstaltung werden auch die Knotenpunkte auf der Strecke zurückgebaut. „Der Knotenpunkt beim MSC Hartha e.V. bleibt aber, so dass dort künftig W-Lan verfügbar ist“, weiß Dominic Ernst. 90 Prozent der Vorbereitungen für das W-Lan-Netz zum Stock-Car-Rennen sind erledigt, der Rest passiert vor Ort. Zusätzlich werden die Männer von Freifunk Mittelsachsen auch drei stationäre Kameras auf dem Veranstaltungsgelände errichten. „Damit werden die Rennen aufgezeichnet, die im Nachhinein auch via Youtube beispielsweise nutzbar sind“, erklärt David Nölte. Möglich ist das nur durch die Hilfe des MSC Hartha e.V. „Der Verein hat uns mit Arbeitszeit, Ressourcen und dem Zugang zum Dach unterstützt“, betont Nölte.

Von Stephanie Helm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein martialischer Angriff auf mutmaßlich linke Jugendliche in Leisnig am Himmelfahrtstag vergangenen Jahres beschäftigt seit Montag Strafrichter Janko Ehrlich im Amtsgericht Döbeln. Einiges deutet darauf hin, dass hier Rechte auf Linke losgegangen sind. Schon vorher gab es Provokationen und Wortgefechte.

29.04.2018

Zum vierten Mal wurde am Freitagabend auf Schloss Hubertusburg in Wermsdorf der Hubertusburger Jugend-Friedenspreis verliehen. Katharina Tichy, Absolventin des Lessing-Gymnasiums Döbeln, bekam den Preis in der Altersgruppe 18 bis 21 Jahre.

24.10.2016

Im Döbelner Stadtrat sorgte der Antrag der FDP-Fraktion, das Geländer wieder abzubauen und durch ein niedrigeres zu ersetzen, für heftige Diskussionen. Im Kern herrscht aber Einigkeit darüber, dass der Fluss auch nach dem Bau der Hochwasserschutzmauern erlebbar bleiben soll.

24.10.2016
Anzeige