Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Freudentränen als Dankeschön
Region Döbeln Freudentränen als Dankeschön
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 21.06.2013
Strahlende Gesichter und Tränen der Rührung bekam Geschäftsführer Mathias Morgenstern (l.) als Dank für die zehn nagelneuen Waschmaschinen, welche der Euronics-XXL-Fachmarkt aus dem Gewerbegebiet Döbeln-Ost spendierte. Im Vordergrund Familie Bischof mit ihren Kindern. Quelle: Wolfgang Sens

Marina Weinert von der Stadtverwaltung, die das Lager betreut, hatte bereits einige der am schwersten getroffenen Familien und Einzelpersonen herausgefiltert und gestern Mittag eingeladen. Als Mathias Morgenstern und Oberbürgermeister Egerer gemeinsam mit anpackten und die ersten Waschmaschinen mit in die Autos der Betroffenen wuchteten, flossen Tränen. Marcela und Klaus Bischof haben in der Teichstraße ihren kompletten Hausrat im Erdgeschoss ihres Hauses verloren. Notdürftig wohnen sie beim Bruder im Obergeschoss. Mit Tränen, einer Umarmung und einer Flasche Sekt bedankt sich die junge Frau bei Mathias Morgenstern. Die Waschmaschine macht ein wenig Mut. Doch Marcelas Tränen fliesen wieder, wenn sie von ihrer zerstörten Wohnungseinrichtung und der erst sechs Wochen vor der Flut angeschafften Einbauküche spricht. Eine Versicherung bekamen die Bischofs schon vor der Flut nicht. So wird es dauern bis der Kraftfahrer mit seiner Frau und den Kindern Norman (7) und Laura (2) wieder eine schöne Einrichtung haben wird. Heute und am Montag werden am Flutlager weitere Transporte mit Einrichtungsgegenständen aus der Eiffel und aus Calw erwartet.

Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Ohne all' die fleißigen Helfer, teilweise solche, die wir gar nicht kannten, hätten wir das in der kurzen Zeit nicht geschafft. So schnell haben wir noch nie ein Fachcenter eingerichtet", freut sich Christa Müller.

21.06.2013

Die Saison in der Fußball-Kreisoberliga steht kurz vor ihrem Finale - da stellt eine Hiobsbotschaft aus den Reihen des aktuell Viertplatzierten Chemie Böhlen noch einmal das Tabellenende auf den Kopf: Weil die Chemiker ihre Männer aus dem Fußball-Oberhaus zurückziehen, steigen nur zwei Mannschaften ab.

20.06.2013

Beim Döbelner Kabinenhersteller Matec an der Industriestraße brummt das Geschäft. Die saisonalen Auftragsspitzen und anlaufende neue Projekte sorgen jetzt sogar dafür, dass sich das Unternehmen personell verstärken muss.

20.06.2013
Anzeige