Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Frischzellenkur mit kleinen Hindernissen für Harthas altes Postamt

Über Stock, Stein und Porphyr Frischzellenkur mit kleinen Hindernissen für Harthas altes Postamt

Seit Ende letzten Jahres krempelt der neue Besitzers des alten Kaiserlichen Postamts in Hartha das Gebäude um. Ziel ist es, bis zum Spätsommer acht Wohnungen entstehen zu lassen. Daran wird trotz kleiner Unwägbarkeiten festgehalten und Denkmalschutzauflagen festgehalten.

Die Arbeiten an Harthas altem Kaiserlichen Postamt laufen auf Hochtouren.

Quelle: Sven Bartsch

Hartha. Das alte Kaiserliche Postamt in Hartha zeigt sicher dieser Tage eingehüllt in einen grünen Mantel. Schuld daran sind freilich nicht die eisigen Temperaturen, sondern die im Gebäudeinneren rege laufenden Bauarbeiten. Seit Oktober sind die Eigentümer der HHR Immobilien GbR im Gebäude zu Gange (die DAZ berichtete) und seit Mitte Dezember liegt auch die Baugenehmigung vor, um der vorhandenen Substanz angemessen zu Leibe rücken zu können. Dabei treten jedoch auch Unregelmäßigkeiten auf, die vorher nicht an der Oberfläche erkennbar waren. „Wenn man im Mauerwerk plötzlich stark verrostete Träger findet, muss man die austauschen“, erklärt Uwe Hentschel von der HHR Immobilien GbR. „Aber das ist bei einem Bestandsgebäude dieser Art zu erwarten und lässt sich mit überschaubaren Mitteln lösen.“ Auch das miese Wetter der letzten Wochen legte dem Bauvorhaben Steine in den Weg. „Das Dach sollte eigentlich schon neu gedeckt sein“, so Hentschel. Da die Arbeiten im Inneren des alten Postamts jedoch trotzdem ohne Einschränkungen weiterlaufen können, bleibt Hentschel guter Dinge und sieht den Zeitplan nicht in Gefahr: „Wir wollen wie geplant im Spätsommer oder Anfang Herbst fertig sein.“ Die grundlegende Beräumung und Sicherung des Gebäudes ist bereits erledigt. Zur Stunde werden die Fundamente für neue Trennwände geschaffen und die Grundrisse der acht geplanten Wohneinheiten angelegt. Als einer der nächsten Meilensteine steht der nördliche Giebel, der bisher noch zur Richard-Wagner-Straße hin abgestützt werden muss, im Plan. Zudem soll im Inneren das Treppenhaus komplett neu gebaut sowie neue Fenster und Türen eingesetzt werden. „Eine Aufarbeitung wäre kosten- und zeitintensiver, als es neu zu machen“, weiß Uwe Hentschel. In Sachen Denkmalschutz sei man zudem dazu angehalten, die beschädigten Porphyrrahmen und Sockel zu reparieren sowie den bereits abgetragenen Außenputz wieder ortsüblich zu gestalten.

Die alte Kaiserliche Hauptpost soll am Ende acht Wohnungen unter ihrem Dach beherbergen, die allesamt mit Fußbodenheizung ausgestattet werden und in den Haupträumen mit Klimaanlage daherkommen sollen. Auch eine behindertengerechte Bleibe soll entstehen.

Von André Pitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 07:59 Uhr

Talk-Point Kreisliga Nordsachsen: Tabellenerster gewinnt auch bei Traktor Naundorf / Mörtitz schlägt Selben

mehr