Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Fröhlichsein und Schwimmen
Region Döbeln Fröhlichsein und Schwimmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 12.08.2017
Freuen sich auf den Familientag: Gunnar Fehnle (Stadtwerke), Michael Thürer (Stadt Döbeln, Dirk Förster-Wehle (TAG) und Schwimmvereinschefin Simone Jentzsch (v.l.n.r.). Quelle: Gerhard Dörner
Anzeige
Döbeln

Unter dem Motto „Schwimmen heißt leben“ findet am Sonnabend, dem 19. August, der zweite Familientag im Döbelner Freibad statt. Dazu haben sich wie schon im vergangenen Jahr die TAG Wohnen, die Döbelner Stadtwerke und die Sparkasse Döbeln als Partner zusammengefunden und das Fest mit weiteren Vereinen wie dem Döbelner Schwimmverein auf die Beine gestellt. Auch der Sächsische Schwimmverband und das Sächsische Innenministerium sind in diesem Jahr als Partner mit im Boot. „Die Idee, bei dem Familienfest für das Schwimmenlernen zu werben, entstand schon beim Schwimmen für Demokratie“, schildert Michael Thürer, Sportverantwortlicher im Döbelner Rathaus. Die Stadt Döbeln hatte das Schwimmen für Demokratie vor zwei Jahren im Freibad ausgerichtet. Seitdem ist Döbeln für sein Stadtbad und für seine sportliche und Vereinsinfrastruktur auch in Dresden bekannt. „Der Familientag ist die Fortsetzung der erfolgreichen, partnerschaftlichen Zusammenarbeit“, sagt Stadtwerkechef Gunnar Fehnle. „wir haben im vergangenen Jahr nach der Premiere des Familientages festgestellt, dass man aus der Idee noch sehr viel mehr entwickeln kann“, sagt Dirk Förster-Wehle von der TAG Wohnen in Döbeln. Als größter Wohnungsvermieter freut sich die TAG über die enge Zusammenarbeit mit den Stadtwerken und dem Stadtbad. Die TAG organisiert wieder gemeinsam mit der HSG Neudorf-Döbeln ein Beachhandballturnier auf den drei Spielfeldern im Freibad. Zehn Mannschaften aus dem Jugendbereich aus Döbeln, Leipzig, Lommatzsch und Weißenborn sind bereits gemeldet.

Ansonsten wird der Familientag ganz dem Thema „Schwimmen heißt Leben“ gerecht. Es gibt eine prominent besetzte 4 mal 50 Meter Schwimmstaffel, Wettbewerbe im Wettrutschen, Mattenlauf auf dem Wasser, einen Wettbewerb um den coolsten Sprung vom Brett. Zudem werden um 13, 15 und 17 Uhr Schwimmabzeichen durch das Personal des Bades abgenommen. Ab 14 Uhr stellen sich zudem die Wassersportverein der Region vor: von den Tauchsportlern bis zur Wasserwacht, den Schwimmsportlern bis zu den Wasserballern.

Von Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Projektcircus Sperlich aus Meltendorf bei Wittenberg ist zu Gast in der Großweitzschener Grundschule und studiert mit den 84 Grundschülern ein Programm ein, dass Eltern, Lehrer und Anwohner von den Bänken der Manege reißen soll. Dazu gehört auch eine Feuershow, bei der die Kinder zeigen, dass sie fakirähnliche Fähigkeiten besitzen.

12.08.2017

Wenn in Gleisberg ein Brand ausbrechen würde, stünden der Feuerwehr zwei Hydranten fürs ganze Dorf zur Verfügung. Doch dann läuft nichts mehr im Trinkwassernetz. Ein Tanklöschfahrzeug muss her, fordert Ortswehrleiter Udo Hoffmann.

12.08.2017

Schüler und Lehrer begrüßten Montag früh in der alten Turnhalle hinter der Roßweiner Weinbergschule Michaela Roßberg als neue Leiterin der Grundschule. Sie selbst hatte als Kind in dieser Halle Sportunterricht. Michaela Roßberg ist in Roßwein aufgewachsen und besuchte seit 1974 die Weinbergschule, die damals POS Paul Rockstroh hieß.

Anzeige