Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Frozen-Joghurt, Crepés und Holzkunst
Region Döbeln Frozen-Joghurt, Crepés und Holzkunst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 21.08.2017
Raimund Börner (l.) und Ramona Horn (r.) sowie Mitarbeiterin Sophie Müller (M.) kümmern sich in der Black&White – Frozen-Creperia-Lounge um die Gäste. Quelle: Sven Bartsch
Döbeln

Licht und Schatten liegen oft dicht beieinander. Das ist gerade deutlich am Döbelner Obermarkt zu sehen. Nach der Schließung des Diakonie-Ladens schließt Ende des Monates das Geschäft „Bella Casa“ gleich gegenüber und auch das Mode- und Dessousgeschäft „Cecilé Köhler“ in der gleichen Häuserzeile hat seine Schließung angekündigt.

Dennoch gibt es vom östlichen Obermarkt auch wieder Positives zu vermelden. In der jahrelang leerstehenden Rathauspassage eröffneten am Mittwoch Ramona Horn und Raimund Börner ihre „Black&White – Frozen-Creperia-Lounge“. Statt mit Kaffee und Kuchen oder italienischem Eis den vorhandenen Anbietern Konkurrenz zu machen, wollen die beiden mit Frozen-Yoghurt-Eisbechern, frischen Salaten, süßen oder herzhaften Crepés sowie Kaffeespezialitäten und Cocktails begeistern und das kulinarische Angebot der Innenstadt ergänzen.

„Die ersten beiden Tage waren ein guter Start. Es kommen viele Leute vorbei und vor allem sie frequentieren die Passage wieder“, freut sich Ramona Horn. Sowohl zum Mitnehmen im Becher als auch zum gemütlich Sitzen in der stylischen Cafébar mit der großen gläsernen Frischetheke laden die Beiden täglich von 14 bis 22 Uhr ein. Das Angebot soll nun noch weiter ausgebaut werden, etwa im Salatbereich. Auch ein Freisitz ist für die nächste Sommersaison geplant.

Bis dahin dürften auch die restlichen Ladengeschäfte in der Rathauspassage mit großer Wahrscheinlichkeit wieder voll vermietet sein. Eine Versicherung hat bereits geöffnet. Ein Fotostudio und ein Anbieter aus dem Bereich Pflege bereiten die Geschäftseröffnung vor. Für ein weiteres Ladengeschäft in der Rathausgalerie gibt es ebenfalls schon Interessenten.

Gleich gegenüber in der ehemaligen Kunststube am Obermarkt bereitet Frank Kuhnert, geschäftsführender Gesellschafter des gleichnamigen erzgebirgischen Holzkunstherstellers aus Rothenkirchen, die Neueröffnung des Geschäftes vor. Früher lieferte das Familienunternehmen, das sich aus der väterlichen Drechslerei mittlerweile zu einem 100 Mitarbeiter-Betrieb entwickelte, seine erzgebirgische Holzkunst an Marianne Klopfenstein, die Inhaberin der Döbelner Kunststube. „Wir hatten lange gehofft, dass sich ein Nachfolger für ihren Laden findet, denn der war eine Institution“, sagt Frank Kuhnert. Als sich niemand fand, nahm er über Marianne Klopfenstein Kontakt zu Vermieterin Dagmar Schmidt auf. „Wir betreiben neben unserer eigenen Produktion von Rauchfiguren, Pyramiden, Engeln, Osterschmuck, Teelichthaltern, Brillenhaltern, Baum- und Straußschmuck, Leuchten, Furnier und Dekorationsartikeln auch 3000 bis 4000 Artikel anderer Berufskollegen aus dem Erzgebirge, wie etwa von Wendt und Kühn“, sagt Frank Kuhnert, der den Betrieb gemeinsam mit seinen Geschwistern führt. Döbeln wird die fünfte Verkaufsfiliale des Unternehmens. Weitere sind unter anderem im Elbepark Dresden oder Vogtlandgalerie in Plauen. Für Döbeln hat Kuhnert bereits zwei Mitarbeiterinnen eingestellt. Eingerichtet wird im Laden auch eine kleine Schauwerkstatt. Am 20. September soll Eröffnung sein. Mehrere Tage soll es in dem Rahmen Schauvorführung erzgebirgischer Handwerkskunst geben.

Von Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Inez Bardehle vermittelt seit mehr als zehn Jahren Gastfamilien, um den weltweiten Schüleraustausch zu ermöglichen. Damit leistet sie einen wichtigen Beitrag in Sachen Völkerverständigung. Drei Familien betreut sie aktuell. Damit es das Projekt auch weiterhin gibt, sucht die Gymnasiallehrerin händeringend nach Gastfamilien.

06.04.2018

„Macht und Pracht“ - so lautet das Thema des diesjährigen Denkmaltages am 10. September. Da in Roßwein das Zentrum der Macht das Rathaus ist und das Gebäude mit seinen Details durchaus auch Prachtvolles zu bieten hat, mussten die Mitglieder des Heimatvereins nicht lange überlegen. Sie widmen ihre Denkmal-Aktion dem Rathaus.

20.08.2017

Im Prozess um die Misshandlung zweier Kinder durch den Lebensgefährten der Mutter vor Jugendrichterin Marion Zöllner am Amtsgericht Döbeln soll nun ein Gutachter die Glaubwürdigkeit der Kinder prüfen.

20.08.2017