Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Füchse fegen Tiger vom Eis in Döbeln

Mit 11:4 Füchse fegen Tiger vom Eis in Döbeln

Zum dritten Mal rangen am Donnerstag die Döbelner Eisfüchse und die Mastener Ice-Tigers um den Pokal des Oberbürgermeisters im Eishockey auf dem Döbelner Obermarkt. Etliche Zuschauer standen um die Eisbahn und verfolgten das Spektakel. Wer auf die Tiger gesetzt hatte, wurde enttäuscht.

Hier jubeln die Sieger, die auch in diesem Jahr wieder Döbelner Eisfüchse heißen.

Quelle: Sven Bartsch

Döbeln. Füchse gegen Tiger zum Dritten hieß es am Donnerstag auf der Eisbahn auf dem Obermarkt. Die Döbelner Eisfüchse traten wieder gegen die Mastener Ice-Tigers an. Rund 300 Zuschauer drängten außen an den Banden und sahen dem Spektakel zu.

„Wir brauchen keinen Wanderpokal sondern einen Stadtpokal“, unkte Reinhard Zerge, Teamchef der Stadtwerke-Werksmannschaft Döbelner Eisfüchse, die das alljährliche Spaßturnier (mal wieder) gewannen. Mit 11:4 vier fegten die Füchse die Tiger vom Feld. Damit war die Tordifferenz wie im vergangenen Jahr, als die Füchse mit 14:7 verloren.

Dabei sah es für die Mastener am Anfang recht gut aus. Im ersten Drittel lag das Team von Torsten Hajek sogar kurzzeitig vorn. Aber im zweiten Drittel zogen die Füchse davon. Sie hatten zahlreiche Sportler im Team, darunter Handballer Sebastian Blech, der sich in jenem zweiten Drittel als wahrer Torschützenkönig erwies.

8597cf34-a4fd-11e5-9236-751165c09461

Das Derby in Bildern von unserem Fotografen Sven Bartsch.

Zur Bildergalerie

Auch sehr kufensichere Personen, wie Eiskunstlauf-Olympionik Dr. Hermann Schulz, spielten bei den Füchsen mit. Als Kommentatoren agierten die Teamchefs Hajek und Zerge. Vor allem der Tiger-Torwart Ralli Schmidt durfte sich etliche Sprüche von Reinhard Zerge anhören. „Ralli, wenn Du so weiter machst, kriegste ein Angebot von Crimmitschau.“ Michael Thürer, der sonst an der Sprechbanane bei Sportveranstaltungen Seitenhiebe auf Schiedsrichter setzt, stand am Donnerstag selbst als Referee auf dem Eis. Und blieb ungescholten.

Auch im kommenden Jahr wird es wieder Döbelner Derby auf dem Eis geben, verspricht Reinhard Zerge. Dann wird sich zeigen, ob die Siegestrophäe wirklich ein Standpokal ist, der bei den Füchsen bleibt.

Von Dirk Wurzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr