Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Fußball-Kreisliga A, SV Medizin Hochweitzschen - SV 52 Zschaitz 2:1
Region Döbeln Fußball-Kreisliga A, SV Medizin Hochweitzschen - SV 52 Zschaitz 2:1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 26.03.2012
Auch im zweiten Heimspiel im neuen Jahr bleiben die Mediziner (gelb-schwarz) ungeschlagen. Mit ihrem 2:1-Erfolg gegen Zschaitz schnuppern sie nun am unteren Mittelfeld der Tabelle. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Hochweitzschen

Hochweitzschen (HM). Auch im zweiten Heimspiel 2012 bleiben die Mediziner aus Hochweitzschen ungeschlagen. Gegen die Elf vom SV 52 Zschaitz stand es nach 90 Minuten 2:1.

Schon nach fünf Minuten schlug das Geburtstagskind Marcel Hanke zu. Sebastian Helm spielte einen Pass auf Hanke, der sicher verwandeln konnte. Medizin war die dominierende Mannschaft in Durchgang eins. Die Gäste aus Zschaitz waren nur durch Standards gefährlich, konnten aber dabei nicht Zählbares erreichen. Der Gastgeber war stets gefährlich und hatte in der 38. Minute durch Marcel Hanke eine Riesenchance, doch der Goalgetter vergab diese etwas kläglich. So wurden die Seiten gewechselt. Duplizität der Ereignisse. Sieben Minuten waren verstrichen, als Christoph Petrik Marcel Hanke bediente, der sein zweites Tor an diesem Tage erzielen konnte.

Nach einer reichlichen Stunde regte sich beim Gast Widerstand gegen die drohende Niederlage. In der 62. Minute musste der gut aufgelegte Keeper der Mediziner, Marcel Tröster, all sein Können aufbieten, um einen Kopfball abzuwehren. Die Gastgeber investierten in dieser Phase des Spiels zu wenig, um den Gast aus Zschaitz auf Distanz zu halten.

In der 76. Minute war es dann passiert. Zschaitz erzielte durch Tom Wilsdorf den Anschlusstreffer. Vorausgegangen war ein wiederum schlechtes Stellungsspiel der Hintermannschaft. Nun wurde es noch mal spannend. In der 80. Minute wieder eine Glanzparade von Tröster. Es ergaben sich für die Mediziner Kontermöglichkeiten. Die beste Chance, den Sack zuzumachen hatte Petrik, doch er vergab. Zschaitz versuchte den Ausgleich zu erzielen, doch dieser war ihnen nicht vergönnt.

Nach Abpfiff durch den gut leitenden Schiedsrichter Mikusch hatten die Mediziner drei wichtige Punkte eingefahren und schnuppern nun am unteren Mittelfeld der Tabelle.

SV Medizin Hochweitzschen: Tröster, Reinhold, Richter, Steinert, S. Helm, Pranke, Haußmann, Klingner, Petrik, Hanke, Lehmann (Hesse, N. Schlegel).

SV 52 Zschaitz: Zöllner, Süß, Tietze, Kießig, Güldner, Ullrich, Klose, Opitz, Nickel, Frenzel, Wilsdorf (Stengel, Jentzsch, Lippert).

Tore: 1:0 Hanke (5.), 2:0 Hanke (52.), 2:1 Wilsdorf (76.).

Schiedsrichter: Mikusch (Döbeln)

Zuschauer: 65

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

17 Kleingärtner waren am Sonnabend zur Jahreshauptversammlung des Gartenvereins "Neue Hufe" in Waldheim gekommen. "Damit sind wir beschlussfähig", stellte Vorsitzender Werner Götz zu Beginn fest.

25.03.2012

Das schlechte Gewissen sitzt garantiert nicht mit am Tisch: "Wir wollen heute Abend noch grillen", freut sich Sven Münch und hält sich lachend den Bauch.

25.03.2012

Roßwein. Etwas geschafft wirkte der kleine Richard Müller am frühen Samstagabend schon, als er das Becken des Roßweiner Stadtbades zum dritten Mal betrat.

25.03.2012
Anzeige