Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Fußballer suchen Übungsleiter und Betreuer für den Nachwuchs
Region Döbeln Fußballer suchen Übungsleiter und Betreuer für den Nachwuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 08.06.2017
Auch diese Jungs sind durch die Fußball-Ausbildung beim Döbelner SC gegangen. Der Verein hat großen Zulauf und sucht zusätzliche Übungsleiter und Betreuer für seine Nachwuchsmannschaften. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Döbeln

In der bevorstehenden Saison werden im Gruner-Sportpark jeweils drei F-, E- und D-Jugendmannschaften trainieren. Ein Segen für die Fußballabteilung des größten Sportvereines im Landkreises Mittelsachsen, die in den vergangenen Jahren ihren Fokus auf die Nachwuchsarbeit gelegt und das Döbelner Nachwuchszentrum Fußball (DNZ) gegründet hat. „Wir haben wahnsinnig viel Zulauf“, sagt Fußballvorstand Holger Schmidt. „Und ja, das macht uns stolz – weil es uns gute Arbeit bescheinigt.“ Doch der Segen ist gleichzeitig ein Stück weit Fluch. „Wir haben ein Riesenproblem – wir stoßen mit unserer aktuellen Personalkraft nämlich an unsere Grenzen.“ Derzeit sind es neben dem festangestellten Leiter des DNZ Ulrich Löser zwölf ehrenamtliche Verantwortliche, die sich Woche für Woche um die Ausbildung und Betreuung der 250 Kinder und Jugendlichen kümmern. Das heißt: Zusätzliche Übungsleiter und Betreuer für die vielen Nachwuchsfußballer werden händeringend gesucht.

Vor allem in den benannten jüngeren Altersklassen bis zur D-Jugend fehlt es an ausreichend Leuten. „Wir sind einfach über jede helfende Hand dankbar“, sagt Schmidt. Warum der Verein keinen Aufnahmestopp in Betracht zieht? Abgewiesen wird niemand, der Mitglied werden und beim DSC Fußball spielen will. „Das lässt unsere Satzung gar nicht nicht zu.“ Der Verein setze die Rahmenbedingungen, damit jeder seinem Hobby frönen kann. Dass dies auf freiwilliger, ehrenamtlicher Basis passiert und immer wieder auch entsprechender Manpower bedarf, vergessen viele manchmal.

Vom Mannschaftsleiter bis zum Übungsleiter werden also engagierte Männer und Frauen gesucht, die bereit sind, Verantwortung für den Nachwuchs zu übernehmen. Voraussetzungen, die sie brauchen? „Sie sollten gern mit Kindern arbeiten. Das ist unheimlich erfüllend. Man hat die Chance, Zukunft mitzugestalten“, so Schmidt. Was die Übungsleiter-Lizenz angeht, werden vom Verein keine Bedingungen gestellt. „Na klar wäre eine Lizenz schön“, sagt Karl-Heinz Schmieder, technischer Leiter beim DSC, „aber wir lassen keinen bei uns im Regen stehen.“ Das bedeutet: Jeder, der sich bereiterklärt, beim Döbelner SC als Übungsleiter zu fungieren, wird auch entsprechend ausgebildet. Das fängt bei monatlichen Übungsleiterschulungen durch Ulrich Löser an, der selbst als Trainer des Deutschen Fußballbundes eine B-Lizenz hat und auch noch DFB-Stützpunkttrainer ist. Koordinationsübungen, variantenreiches Training, Passübungen oder auch Prävention, Stabilisierung und Erwärmungsvarianten und, und, und – alles rund um die Ausbildung des Fußballnachwuchses wird vermittelt. Und es geht bis hin zur Möglichkeit, eine Lizenz zu erwerben. Vor zwei Jahren war es dem Verein gelungen, einen C-Lizenz-Lehrgang Breitenfußball in den Gruner-Sportpark zu holen, an dem sich allein aus den eigenen Reihen 15 Übungsleiter beteiligten. „Das streben wir wieder an“, sagt Ulrich Löser mit Blick auf das nächste Jahr.

Wer interessiert daran ist, beim Döbelner SC als Übungsleiter oder Betreuer mitzuarbeiten, meldet sich bitte bei Ulrich Löser: 0178/5583227.

Von Manuela Engelmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein schöner Herbsttag – so sagte Harthas und Gersdorfs Altbürgermeister Gerald Herbst recht zweideutig am Sonntag auf dem Gersdorfer Dorffest. Es war wohl das Wetter, das ihn zu dieser Äußerung veranlasste. Aber der Mann ist Optimist mit prophetischer Gabe, sagte er doch auch Sonnenschein voraus und bot eine Wette um eine Kiste Sekt an. Man wettete am besten nicht mit ihm.

08.06.2017

Richtig Glück mit dem Wetter hatte das Team des Roßweiner Freibades am Sonnabend. Die Schwimmmeisterin des Freibades im Wolfstal konnte so zur Saisoneröffnung recht viele Badegäste begrüßen.

08.06.2017

Die Gulaschkanone rauchte wieder über Pfingsten auf der Maylust. Und ruckzuck war ihr Inhalt alle, denn viele Wanderer und Ausflügler kamen zu dem idyllischen Platz in der ehemaligen Sandgrube. Dort organisiert das Maylust-Team um Christian Leopold das alljährliche Pfingstfest – nunmehr schon zum 28. Mal.

08.06.2017
Anzeige