Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Gekämpft und doch verloren
Region Döbeln Gekämpft und doch verloren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 10.10.2012

Ohne die Unparteiischen aus Leisnig, die durch Tobias Krause und Steffen Manig vertreten wurden, begann der Vergleich. Nach sechs Minuten führte die LRC-Sieben mit 4:1, aber danach war die Luft aus dem LRC-Spiel raus. Die Döbelner nutzen die LRC-Fehler und drehten das Spiel (5:9/12. Minute). Bis zur Pause kämpften sich die LRC-Handballer mit hoher Moral auf ein 15:16 heran.

Mit Beginn des zweiten Spielabschnitts zogen die Gäste das Tempo wieder an. Fehler im Oschatzer Angriffsspiel bestraften sie konsequent mit einem Konter. Zu diesem Zeitpunkt wirkten die Hausherren müde und sie fanden kein Mittel gegen die kompakte Abwehr (20:25/41.) Wie bereits in Halbzeit eins sollte wieder die Auszeit eine Wende bringen. Drei Tore in Folge verkürzten den Rückstand auf nur noch zwei Treffer (23:25/46.). Aber damit war die Aufholjagd bereits beendet. Das entschlossener wirkende Döbelner Team machte den Sack endgültig zu und gewann verdient mit 26:30.

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass im Gegensatz zu früheren Spielen gegen die Döbelner, keine allzu hohe Niederlage kassiert wurde. Durch eine höhere Trainingsbeteiligung lassen sich die Probleme im Aufbauspiel und die Abstimmungsfehler in der Abwehr sicher schnell minimieren.

Oschatz: Schmidt; Schulze (1), Oehmigen, Pusch, Jentzsch (6), Kühne, Seefeld (2), C. Bräuer, S. Bräuer (8/2), Erler (2/1), Pawlowski (2), Klemm (1).

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Damit es bei den kleinen Lesern der Stadtbibliothek in den nächsten Wochen nicht zu Entzugserscheinungen kommt, sollten sie sich dringend mit ausreichend Lesefutter versorgen.

09.10.2012

"Was hast du dir nur dabei gedacht?", fragte sich Antje Krieger, als sie am Morgen des 39.Berlin-Marathon aus den Federn kroch.

09.10.2012

Bei einem gestrigen Bietergespräch in der Gemeindeverwaltung von Striegistal ging es um die weitere Erschließung des Gewerbeareals Berbersdorf.

09.10.2012
Anzeige