Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gemeinderat Ostrau vergibt Aufträge für Neubau der Grundschule

Gemeinderat Ostrau vergibt Aufträge für Neubau der Grundschule

Freude bei Bürgermeister Dirk Schilling (CDU): Während der jüngsten Gemeinderatssitzung von Ostrau stand die Vergabe der Gewerke Heizung, Sanitär und Elektrik für den Neubau der Grundschule an.

Voriger Artikel
Oschatzer sorgen für grüne Welle bei Abfallbetrieb
Nächster Artikel
Neuer Chefarzt der Inneren Klinik am Klinikum Döbeln

Ingo Heyder beim Hochziehen einer Mauer auf der Baustelle der neuen Grundschule. Die Firma Hoch- und Tiefbau Rochlitz hatte den Zuschlag für den Rohbau erhalten.

Quelle: S. Bartsch

Ostrau. Besonders im Bereich Elektro-Installation kann gespart werden. Durch Kostenverschiebungen zwischen den Gewerken - Zimmereiarbeiten beispielsweise werden teurer (die DAZ berichtete) - bleibt das Gesamtbudget für den Neubau davon unberührt.

 

"Die höchste Einsparung können wir bei der Elektrik verzeichnen. Es sind rundgerechnet 44 000 Euro. Das ist sehr erfreulich und hilft uns, ins Gesamtbudget zurückzufinden", sagte Dirk Schilling. Der Ostrauer Gemeindechef spielte auf die Kosten für die geplante Elektroinstallation im Neubau der Grundschule an. Die geschätzte Höhe für diese Arbeiten lagen gemäß Fördermittelantrag bei 235 092 Euro, korrigiert nach dem Leistungsverzeichnis noch immer bei 226 418 Euro.

An der öffentlichen Ausschreibung hatten neun Firmen teilgenommen, davon acht ihre Angebote abgegeben. Das günstigste unterbreitete mit 171 960 Euro die Firma Klaus Bauer Elektroanlagen aus Döbeln. Die kostenintensivste Kalkulation lag bei 247 784 Euro. Ebenfalls "sehr zufrieden" zeigte sich Bürgermeister Schilling mit der Ausschreibung für die Heizung. Dabei hatte die Firma Heizungstechnik Waldheim mit 90 788 Euro den Zuschlag erhalten und blieb weit unter der Schätzung laut Fördermittelantrag. Laut diesem waren 128 708 Euro, nach dem Leistungsverzeichnis 119 708 Euro veranschlagt. Fünf Firmen hatten die Ausschreibungsunterlagen abgefragt, drei davon ihre Angebote unterbreitet. Das teuerste Gebot lag bei 107 320 Euro.

Die Sanitäranlage wird die Firma Sanitär- und Heizungstechnik Frankenberg SHF für 103 932 Euro bauen. Die Kosten laut Fördermittelantrag bezifferten sich auf 104 963 Euro. Die korrigierte Fassung nach dem Leistungsverzeichnis zeigt 101 699 Euro an. Dirk Schilling sprach auch in diesem Bereich von einer "effektiven Einsparung", denn das Angebot beinhaltet eine vorher ungeplante Wasserenthärtungsanlage. Die kostet 12 000 Euro. Notwendig werde sie aufgrund des extremen Härtegrades des Wassers in Ostrau, so Dirk Schilling: "Die Ausgabe ist bereits als Mehrkosten bei der Fördermittelstelle beantragt." Gemeinderat Michael Keller (CDU) empfahl in der Diskussion die Enthärtungsanlage dringend, auch wenn die Kosten hoch seien: "Zum Schutz der gesamten Wasseranlage ist sie sinnvoll."

Die Vergaben wurden vom Gemeinderat mit jeweils zwei Stimmenenthaltungen abgesegnet. Zurzeit gehen die Bauarbeiten auf dem Grundschulgelände voran. Am Montag wird mit einem Festakt offiziell der symbolische Grundstein für den Neubau gelegt.

Natasha G. Allner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr