Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln „Gemeinsam“ in die neue Spielzeit gefrühstückt
Region Döbeln „Gemeinsam“ in die neue Spielzeit gefrühstückt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 06.09.2017
Die Olsenbande sorgt für die erste Premiere der neuen Spielzeit. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Döbeln

„Gemeinsam.“ So hat Intendant Ralf-Peter Schulze die neue Spielzeit 2017/18 am Mittelsächsischen Theater Döbeln-Freiberg überschrieben. Gemeinsam mit dem Förderverein „Freunde des Döbelner Theaters“, der Theaterleitung und den Vorständen sowie Ensemblemitgliedern hatte er am Sonntag zur Spielzeiteröffnung ins Theater Döbeln eingeladen. Wie in jedem Jahr sorgte der Förderverein „Freunde des Döbelner Theaters“ dabei für ein liebevoll zubereitetes Frühstücksbuffet. Dafür hatten 15 der insgesamt 55 Vereinsmitglieder gebacken, gekocht und dekoriert. „Ich bin jedes Mal überwältig von dieser großartigen Resonanz“, sagt Vereinsvorsitzende Simone Simon. Nach dem gemütlichen Teil am Frühstückstisch präsentierte der Intendant gemeinsam mit Generalmusikdirektor Raoul Grüneis, Schauspieldirektorin Annett Wöhlert, Musiktheater-Oberspielleiterin Judica Semler sowie den Dramaturgen Dr. Christoph Nieder, Mathias Wolf und Stephan Drehmann in einer unterhaltsamen Plauderei im kleinen Saal des TiB, was die Sparten Schauspiel, Musiktheater und Konzert in der neuen Saison auf die Döbelner Bühne bringen wollen. Dafür hat das Mittelsächsische Theater mit der aus Brasilien stammenden Mezzosopranistin Melissa Domingues und dem neuen Bass im Opernchor Gregor Rozkwitalski zwei neue Sänger verpflichtet. Das Schauspielensemble verstärkte sich um Almut Buchwald, Robert Kapelle, Stella Thomas und Maximilian Wex.

13 Premieren stehen in der neuen Spielzeit neben zahlreichen Wiederaufnahmen und laufenden Stücken auf dem Programm. Den Anfang macht am kommenden Sonnabend „Die Olsenbande dreht durch“. Andreas Pannach als Egon, Johann-Christof Laubisch als Benny und Andreas Kuznick als Kjeld gaben am Sonntag schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf die mächtig gewaltige Gaunerkomödie. Im Musiktheater feiert Smetanas Oper „Die verkaufte Braut“ am 7. Oktober im Döbelner Haus Premiere. Im TiB in Döbeln folgt eine Woche später die Komödie „Diese Nacht oder nie“. In der Vorweihnachtszeit hat am 29. November das Kindermusical „Der Lebkuchenmann“ Premiere. Am 25. November ist in Döbeln„Reineke Fuchs“ nach Goethes gleichnamigen Versepos zu erleben. Im neuen Jahr folgen auf der Döbelner Bühne Moliéres „Der Geizige“ (20. Januar), „Hase und Igel“ (am 16. Februar), das Schauspiel „Der Vorname“ (3. März) sowie das Musical „Jekyll&Hyde“ (31.März). Eine Woche zuvor, am 24. März, wird in Döbeln der Theaterball 2018 gefeiert. Diesmal als Westernball unter dem Titel „High Noon“. Mit Mozarts Oper Cosi fan Tutte geht der Premierenreigen am 28. April weiter. Auf der Seebühne in Kriebstein hat zudem am 17. Juni die Strauß-Operette „Eine Nacht in Venedig“ Premiere.

Konzertfreunde können in der neuen Saison acht Sinfoniekonzerte in Döbeln erleben. Ein „Deutsch-Russischer Gipfel“ macht am 15. September mit Brahms Klavierkonzert Nr.1 und Tschaikowskis Sinfonie Nr. 5 den Auftakt. Weiter geht es im November unter dem Titel „Dekadenz“ mit Musik von Maurice Ravel. Weitere Konzerttitel lauten „Tanz der Vampire“, „Von Leipzig nach Prag“, „Kaiser-Wetter“, „Big Band und Philharmonie“, „Reformation“ und „Deutsch-Russischer Gipfel II“.

Das steht noch auf dem Spielplan

Für Kinder hat das Theater in der neuen Spielzeit das Kindermusical „Der Lebkuchenmann“ (ab 4 Jahre), „Hase und Igel“ (ab 5 Jahre) neu im Programm. In der Weihnachtszeit läuft „Die Schneekönigin“ (ab 6), Weite im Programm sind „Das Tierhäuschen“ (Musiktheater 4 bis 8 Jahre), Das Schauspiel „Tschick“ (ab 14 ), zum Thema Chrystal Meth das Schauspiel „Auf Eis“ (ab 12). Auf der Seebühne läuft 2018 wieder das Clownsmärchen „Der kleine August“ (ab 5).

Wiederaufnahmen

Im Musiktheater: „Romo und Julia“ (Oper), „La Boheme“ (Oper), „Arabella“, „Anatevka“ (Musical), „Ich bring dich um die Ecke... zum Autobus“ (Revue).

Im Schauspiel: „Das Verhör“, „Die Firma dankt“, „Hamlet“, „Der gute Mensch von Sezuan“, „Neun blaue Nächte“, „Der Kredit“,“ Eine schöne Bescherung“, „Philoket“ Heiner Müller.

Von Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Döbeln Kelterei Sachsenobst in Döbeln-Neugreußnig: - Besucher dürfen neue Produkte kosten

Zum Start in die neue Apfelsaftsaison ließ sich die Kelterei Sachsenobst am Sonntag mit mal wieder beim Tag der offenen Tür bei der Saftherstellung in Presse, Tanklager und Abfüllanlage schauen. Die Besucher durften zudem von einigen Neuerungen kosten und diese bewerten.

06.09.2017
Döbeln 9. Harthaer Gesundheitsmeile - Elektrisch mobil mit Stil

Zum neunten Mal lud Petra Schreiter vor das Pflegeheim mit Herz in Hartha zur Gesundheitsmeile. Neu dieses Jahr: Testfahrten im Elektromobil und ein ergotherapeutisches Erbsenbad. Im Selbstversuch stellte sich das eine als praktisch, das andere als gar nicht so einfach heraus.

06.09.2017
Döbeln Neue Schüler für Musikschule Döbeln - Fernseher raus – Klavier rein

Volles Haus hatte Margot Berthold, Leiterin der Kreismusikschule Döbeln, am Sonnabend zum Tag der offenen Tür: Während im Hof das Jugendblasorchester für Stimmung sorgte, waren Kinder und Eltern vom Dach bis zum Keller mit dem Ausprobieren von Musikinstrumenten beschäftigt.

22.03.2018
Anzeige